Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Neuheit

Travel number: 120
Print trip

Zweiwöchige Yoga Ayurveda Reise in Sri Lanka

15 Tage Yoga und Ayurveda

Reiseverlaufskarte zu Zweiwöchige Yoga Ayurveda Reise in Sri Lanka

Number of participants: 4-16 Teilnehmer

Requirements: 3 von 10

Auf dieser Yoga Reise ist jeder Willkommen. Die Yoga Stunden werden dem Level der Teilnehmer angepasst. Die Aktivitäten während der Reise sind moderat und mit einer gesunden körperlichen Verfassung sehr gut machbar.

Auf dieser zweiwöchigen Yoga Reise durch Sri Lanka, werden wir die erste Woche nutzen, um Sri Lanka etwas kennenzulernen.

Wir werden in einem wunderbaren Spa- Resort mitten im kulturellen Dreieck Sri Lankas wohnen und von dort entspannte Ausflüge in die nähere Umgebung unternehmen. Auf dem Programm stehen die Besichtigung des berühmten Sigiriya Rock zu Fuß und der historischen Stadt Polonnaruwa mit dem Fahrrad. Außerdem werden wir mitten auf dem Dorf bei einer Familie einen Kochkurs unternehmen und bei einer Safari durch den Nationalpark freilebende Elefanten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Weiter geht es zum berühmten Zahn-Tempel in Kandy und mit dem Zug durch die wunderbaren Teeplantagen um Nuwara Eliya. Hier unternehmen wir früh morgens eine Wanderung zum „World End“ im Hortan Plains Nationalpark.

Täglich wird Sarah mindestens eine Stunde Yoga anbieten.

Anschließend bleibt uns eine Woche im Ayurveda Strand Resort mit Yoga Stunden, gesunden und leckeren Mahlzeiten und natürlich inkludierten Ayurveda Anwendungen.

Tag Verlauf Übernachtung
1 Ankunft – Negombo

Entfernung: 8 km vom Flughafen Zeit: 20 Minuten

Wir landen am Flughafen Colombo und werden hier von unserem einheimischen Reiseleiter und Sarah begrüßt. Ein kleiner Transfer bringt uns zum Strand von Negombo. Hier können wir uns für den Rest des Tages von der Anreise erholen und mit einer kleinen Willkommensyoga Stunde in unseren Yoga-Urlaub starten.

Paradise Beach, Halbpension
2 Negombo – Sigiriya

Entfernung: 145 km  Zeit: 3, 5 Stunden

Nach einer Yoga Stunde und einem leckeren Frühstück fahren wir nach Sigiriya und besuchen gleich nach unserer Ankunft die Sigiriya Rock Festung. Sigiriya gilt zu Recht als UNESCO-Weltkulturerbe, ist Sri Lankas Wahrzeichen und ist das inoffizielle 8. Weltwunder. Vom Monument selbst, hat man einen wunderbarebn Blick auf einen wunderbaren hügeligen  grünen Dschungel. Die riesigen Löwentatzen auf dem Gipfel führen zur Spitze des Steinhaufens, einem Palast im Himmel. Und wenn man durch die Löwentatzen tritt, kann man sich vorstellen, wie man das weit geöffnete Maul eines Löwen betritt, das aus dem Fels des Sigiriya gehauen wurde und nach so  vielen Jahrhunderten nicht mehr zu sehen ist. Der Palast war ein höfisches Paradies mit eleganten Pavillons inmitten von Gärten und Pools. 

Der Aufstieg zum Gipfel stellt eine erfrischende Abwechslung nach der langen Fahrt da!

Am Nachmittag checken wir in unser Spa Resort mitten im kulturellen Dreieck ein. Eine Ayurvedische Anwendung ist sehr Empfehlenswert! Ein köstliches Abendessen erwartet uns.

Pintaliya Resort & Spa, Halbpension
3 Srilankanischer Kochunterricht in einem traditionellen Dorf und Elefanten Safari am Nachmittag

Wir starten in den Tag mit Yoga. Anschließend machen wir uns auf zu einer einheimischen Familie, die auf ihrer kleinen Farm an einen Fluss lebt. Hier werden wir den Vormittag verbringen um mit den weiblichen Teilnehmern der Familie das umfangreiche Mittagessen zu kochen. Außerdem können wir das traditionelle Leben der Menschen kennen lernen und uns auf der Farm etwas umschauen.

Nach dem leckeren und gesunden Mittagessen machen wir uns auf eine Safari durch den Minneriya Nationalpark um freilebende Elefanten zu bewundern.

Pintaliya Resort & Spa, Vollpension
4 Polonnaruwa

Entfernung: 60 km Zeit: 1 Stunde

Nach unserer Morgenroutine bestehend aus Yoga und Frühstück fahren wir in das einstündig entfernte Polonnaruwa. Hier warten schon Fahrräder auf uns und wir unternehmen eine gemütliche Fahrradtour ( ca 25 km) durch die friedliche Landschaft entlang eines Dammes. nach einer kleinen Erfrischung bei einer Familie, kehren wir wieder zurück und besichtigen die übrig gebliebenen Ruinen der majestätischen Stadt aus dem 11. Jahrhundert vor Christus.. Der Ruhm der vergangenen Blütezeit ist in den ausgegrabenen und wiederauferstandenen archäologischen Schätzen noch immer sichtbar. Besonders die in Fels gehauenen Buddha Statuen sind beeindruckend!

Am Nachmittag kehren wir zurück in unser Spa Resort, wo wir die letzte Nacht nun übernachten werden. Wie wäre es mit einer erholsamen Massage?

Pintaliya Resort & Spa, Halbpension
5 Polonnaruwa – Dambulla – Kandy

Entfernung: 140 km  Zeit: 3 Std. 30 Min

Heute starten wir in Richtung Kandy. Auf dem Weg besuchen wir den berühmten Königlichen Höhlentempel von Dambulla.  Die goldenen Statuen des Buddha in den 5 Höhlen zeugen von der Ehrfurcht der Buddhisten seit jeher. Die Gemälde an den Wänden werden viele Geschichten aus der Vergangenheit und dem Leben Buddhas erzählen.

Anschließend besuchen wir einen traditionellen Gewürzgarten in Matale und lernen über die Ayurvedische Naturheilkunde. Am Nachmittag erreichen wir Kandy und können einen Spaziergangg durch die kleine Stadt unternehmen, bevor wir uns die Zeremonie im heiligen Zahntempel anschauen.

Randholee Resort, Halbpension
6 Kandy – Nuwara Eliya

Entfernung: 75 km  Zeit: 3,5 Stunden

Heute erwartet uns ein ganz besonderes Highlight: Mit dem Zug fahren wir hoch nach Nuwara Eliya, dabei schlägelt sich der kleine Zug zunächst durch dichten Dschungel und dann immer weiter hinauf durch ein Meer von grünen Tee, soweit das Auge reicht.

Angekommen in der ehemaligen britischen Hillstation, besuchen wir eine Tee Fabrik und können am Nachmittag den charmanten Ort mit seinen Märkten besuchen

Daffodils, Halbpension
7 Nuwara Eliya – Horton Plains – Strand

Entfernung: 220 km Zeit 6, 5 Stunden

Früh am Morgen machen wir uns auf den Weg zu dem berühmten Horton Plains Nationalpark.

Für Naturliebhaber bieten die Ebenen eine vielfältige Auswahl an Fauna und Flora. Von der  roten Blume, die in einer Ecke hinter einem Felsen blüht, bis zu den häufigen Sambarhirschen, strotzt die Ebene vor biologischer Vielfalt. Neben den oft diskutierten Sambarhirschen gibt es schwer fassbare Leoparden, die nur selten ihre geheimen Verstecke  verlassen. Dieses Plateau eignet sich für leidenschaftliche Vogelbeobachtungen und beherbergt einige seltene endemische Arten.

Die 9,4 km lange Wanderung ist ein wunderbarer Rundkurs durch eine unberührte Natur. Auf diejenige, die den Treck absolvieren, erwartet am sogenannten „Ende der Welt“ ein herrlicher Ausblick, denn hier geht es über 120 m Steil abwärts! An einem klaren Tag umgeben  Gebirgsketten den Besucher.

Anschließend machen wir uns auf die lange Fahrt zu unserem Ayurveda-Strandresort

Life Ayurveda Resort and Spa, Vollpension
8-14 Ein geregelter und entspannter Tagesablauf aus täglich zwei Yoga Stunden, 2 Stunden Ayurvedischen Anwendungen, leckeren Mahlzeiten, Strandaufenthalten und  kleineren Ausflügen erwartet uns. Life Ayurveda Resort and Spa, Vollpension
15 Strand – Flughafen

Entfernung: 75 km Zeit: 1,5 Stunden

je nach Zeit unseres heutigen Fluges, steht für heute der Transfer zum Flughafen auf dem Programm.

 

Inkludierte Leistungen

  • deutschsprachige Reisebegleitung
  • Einheimischer Reiseleiter
  • alle Unterkünfte im Doppelzimmer mit Halbpension, Im Ayurveda Resort Vollpension
  • täglich eine Yoga Stunde
  • alle Eintrittsgelder für genannte Aktivitäten
  • gesamter Transport im klimatisierten Fahrzeug
  • während Ayurveda Resort Aufenthalt: 2 Yoga Stunden, 2 Stunden Ayurveda Anwendungen täglich

Nicht inkludierte Leistungen

  • Internationaler Flug
  • Visum (kostenlos)
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, nicht erwähnte Mahlzeiten

Fester Termin:

05.12.-19.12.2021

4-16 Teilnehmer: 2100 € pro Person

Einzelzimmerzuschlag: 280 €

Reiseorganisatorin, Begleitung und Yogalehrerin

Sarah Appelt, RYT 1000

Sarah Appelt lebt nun schon seit über 10 Jahren in Indien und ist 2019 selbst nach Sri Lanka gereist um die kleine Schwester Indiens kennenzulernen. Sie war sofort begeistert von Land und Leuten und bietet nun ein- bis zweimal im Jahr mit ihren Partnern vorort Reisen in Sri Lanka an.

Ursprünglich kam sie mit neunzehn Jahren als Freiwillige für nur ein Jahr nach Indien. Doch sie verliebte sich in das vielfältige Land mit den faszinierenden Menschen, der tiefen Kultur und der bezaubernden Landschaften.  So entschloss sie sich, ihren Lebensmittelpunkt in Indien, genauer im indischen Manali zu haben, von wo aus sie Erlebnisreisen und Yoga-Reisen durch Indien organisiert.

Sie hat eine 1000 Stunden Zertifizierung der Yoga Alliance im Hatha Yoga und Traditionellem Yoga und Yoga Therapie. Zusätzlich belegte sie Kurse im Shivananda, Yin, Ashtanga, Vinyasa und Kundalini Yoga und bildet sich ständig weiter fort. Seit mehreren Jahren leitet Sie Yoga Retreats in indischen Yoga-Ashrams, führt Yoga-Reisen in Indien und gibt Workshops im Kinder Yoga.

Ihren Unterricht gestaltet sie ganz nach den Bedürfnissen ihrer Schüler. Dabei kombiniert sie kräftigende Asanas mit beruhigendem Pranayama und tiefer Meditation.

Sri Lanka

Für Sri Lanka muss online ein Visum beantragt werden.

Wir begrüßen euch auf einer wunderschönen Insel in Sri Lanka. Die stolze Geschichte der Insel von über 2500 Jahren und die atemberaubende Vielfalt der Landschaften werden euer Herz und  Seele wie kein anderes Ziel erobern. Möge die Zeit, die ihr auf der Insel verbringt, mit aufregenden Erlebnissen gefüllt sein.

Was euch an Sri Lanka am meisten beeindrucken wird, ist die erstaunliche Vielfalt der Landschaften. Es ist möglich, leuchtend grüne Reisfelder, sonnengebräunte Strände, zerstörte Städte, kleine lebhafte Dörfer, nahe Wüstenregionen, Schutzgebiete für wild lebende Tiere in tropischen Dschungeln und Teeplantagen im Hügelland buchstäblich innerhalb weniger Stunden zu passieren.

Antike Sanskritliteratur bezieht sich auf Sri Lanka als „Singhalesisch“ – Insel der Singhalesen. Die Menschen mit diesem Namen haben diese Insel seit frühester Geschichte bewohnt. Traditionen, die in den historischen Chroniken Sri Lankas aufgezeichnet wurden, gehen auf den im Exil lebenden nordindischen Prinzen Vijay und sein Gefolge zurück, der sich auf der Insel niederließ und im 6. Jh. Das singhalesische Königreich gründete.

Die älteste bekannte Zivilisation stammt jedoch aus dem Jahr 380 v. Chr., Als Anuradhapura (205 km von Colombo entfernt) als seine erste Hauptstadt gegründet wurde. Nach dem Aufkommen des Buddhismus im 3. Jahrhundert v. Chr. Entwickelte sich eine an indo-arischer Kultur reiche Zivilisation. Sie brachte die großen Städte mit ihren „Dagabas“ hervor, die die Pyramiden der ägyptischen Paläste und Vergnügungsgärten, die reiche Kunst und Architektur und die gigantischen Bewässerungswerke, von denen viele noch heute in Gebrauch sind, vergleichen und sogar in ihrer Größe übertreffen.

Mit der Invasion aus dem benachbarten Südindien verlagerte sich die Machtbasis nach Polonnaruwa (101 km südöstlich von Anuradhapura) und in andere Städte wie Dambadeniya, Kurunegala, Kotte und Kandy. Im 16. Jahrhundert hatte die Insel mit der Ankunft der Portugiesen im Jahre 1505 ihre erste bekannte Begegnung mit den Händlern und Kolonialherren des Westens. Es folgte ein Zeitraum von fast 500 Jahren, in dem die Insel unter die Kontrolle und den Einfluss der Kolonialherren geriet Portugiesisch, Niederländisch und Britisch. Während die Portugiesen und Holländer jeweils etwa 150 Jahre lang über die Küstenregionen herrschten, errichteten die Briten mit dem Fall des Kandyan-Königreichs 1815 die vollständige Kontrolle über die Insel. Auch sie herrschten 150 Jahre lang, bevor das Land 1948 wieder unabhängig wurde Die Auswirkungen vieler Kulturen im Laufe der Jahrhunderte haben dazu geführt, dass die Kultur des Landes durch eine reiche Vielfalt bereichert wurde, von der heute viele Zeugnisse vorliegen. Die Wirtschaft der Insel basiert traditionell auf der Landwirtschaft mit Reis als Hauptnahrungsmittel. Gewürze wie Zimt, Kardamom, Gewürznelke, Muskatnuss und Pfeffer sind ebenso wie Edelsteine ​​und sogar Pfauen und Elefanten seit Urzeiten exportiert worden. Mit westlichem kommerziellen Einfluss gab Reis Geldernte Platz, bis die Briten Tee zur Grundlage der Wirtschaft machten. Der neue Schub in der Wirtschaft liegt beim Export in der exportorientierten Industrie. Die Landwirtschaft wird jetzt wiederbelebt. Die nichttraditionellen Exporte von Kleidungsstücken, Meeresfrüchten, Laub, Schnittblumen und tropischem Fisch sowie die wertschöpfende Agroindustrie haben in den letzten Jahren zum wirtschaftlichen Fortschritt Sri Lankas beigetragen.

Die Menschen in Sri Lanka haben unterschiedliche Rassen und Religionen. Die Mehrheit sind Singhalesen, die Buddhisten sind, während unter den Minderheiten die Tamilen, hauptsächlich Hindus, die größten sind, gefolgt von den Mauren, die dem Islam folgen, und einer stark abnehmenden Anzahl von Bürgern, die von den Portugiesen und Holländern abstammen, die Christen sind Eine beträchtliche Anzahl von Christen unter den Singhalesen und Tamilen.

Obwohl Land und Leute auf dem besten Weg zur Modernisierung sind, schätzen sie den größten Teil ihrer Tradition. Werte und stolz auf ihre reiche Kultur. Ein Aspekt, der auch weiterhin Besucher aus dem Ausland anzieht, ist die Schönheit und Vielfalt der Landschaft sowie die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen.

Geografie

Eine Insel von rd. 65.610 km² Sri Lanka liegt im Indischen Ozean vor der Südspitze der indischen Küste. Es liegt zwischen 5 ° 55` – 9 ° 55` nördlich des Äquators und zwischen den östlichen Längengraden 79 ° 42` – 81 ° 52`.

Klima

Warm und schön das ganze Jahr ist es in Sri Lanka. Durchschnittstemperaturen liegen um 27 ° C in Colomb0 und sinkt um ca 10° Richtung Bergregion. Die Insel hat zwei Regenzeiten: zwischen Mai und Juli im Südwesten und Dezember / Januar im Nordosten. Klimatisch hat Sri Lanka keine Nebensaison. Strahlend sonnig warme Tage sind die Regel und kommen auch in der Westsaison häufig vor. Die Meerestemperaturen liegen in der Regel bei 27 ° C.

Bevölkerung

Fast 20,97 Millionen (2015), 7,5% Singhalesen, 11,9% SL-Tamilen, 4,6% Ind. Tamilen 8,3% Mauren, 0,3% Malaysier, 0,2% Bürger und 0,2% Andere. Alphabetisierungsrate durchschnittlich 90,01% – eine der höchsten in Asien. (2001).

Religion

Vorwiegend Buddhismus, aber auch Hinduismus, Islam und Christentum.

Sprache

Verständigung ist selten ein Problem, da Englisch in allen Teilen des Landes verstanden wird. Ortsnamen und Schilder sind in der Landessprache und oft in Englisch. Amtssprachen – Singhalesisch, Tamilisch und Englisch. Landessprache – Singhalesisch und Tamil.

Zeit

Sri Lankas Standardzeit ist 5 ½ Stunden vor Greenwich.

Wasser

Gefiltertes Wasser und Mineralwasser sowie abgefülltes Trinkwasser stehen zur Verfügung. Die gelbe Königskokosnuss ist ein beliebter Durstlöscher und das willkommenste Getränk ist natürlich eine heiße Tasse Tee.

Packliste:

Kleidung

  • leichte und luftige Kleidung die Körper bedeckend ist, vor allem bei Frauen sollten die Schultern und Beine bedeckt sein
  • Kleidung zum Wechseln aufgrund des warmen und humiden Klimas
  • Kopfbedeckung als Sonnenschutz
  • Für die Bergregionen eine leichte Jacke und einen Pullover
  • Regencape/Jacke
  • Bequeme Yoga Kleidung
  • Badekleidung
  • leichte Wanderschuhe, kurze Wanderhose, atmungsaktives Tshirt
  • Sandalen und/oder Flipflops

Sonstiges

  • Sonnenbrille
  • Kamera
  • Taschenmesser
  • Reiseapotheke (Wasserreinigungstabletten, Pflaster/Verbandsmaterial, Breitbandantibiotikum, Entzündungshemmende Creme, Malaria Profilaxe, akute Durchfallmittel, Medikamente gegen Schmerzen, Fieber und Reiseübelkeit)
  • Mückenschutz
  • Moskitonetz für Südindien
  • Toilettenpapier/Feuchte Tücher (teilweise auch in Indien erhältlich)
  • Sonnencreme
  • Notizbuch
  • Reisepass- und Visumskopie
  • Bargeld in Euro/ Traveller Checks