Rishikesh Ashram und Yoga Trek Kombi Reise

  • Yoga & Ayurveda Reisen
  • Yoga Reisen

Überblick

Eine Yoga Reise bei der wir die beiden Highlights Indiens verbinden: Ein Ashramaufenthalt in Rishikesh mit anschlißendem sechstägigem Himalaya Yoga Trek über den Kuari Pass.

Der spirituelle Ort Rishikesh ist am heiligen Ganges am Fuße des Himalaya gelegen. Der von Wald und Bergen eingerahmte Ort besteht aus einer bunten Ansammlung von Tempeln, Ashrams und Yogaschulen. Täglich kommen Pilger aus ganz Indien um hier ein heiliges Bad im Ganges zu nehmen und an den feierlichen Zeremonien teilzunehmen. Baba ji’s (heilige Männer) sitzen in tiefer Meditation auf kleinen Felsen am Ufer des Ganges, leuchtende Kerzen treiben zur Feuerzeremonie jeden Abend auf dem Fluss und von überall her ertönen hinduistische Gebete und Mantras.

Die gelebte Spiritualität ist ansteckend und sehr schnell wird man ein Teil von ihr und entwickelt bei einem strukturierten Alltag eine intensive Yogapraxis.

An diesem wundervollen energetisierten Ort befindet sich das Parmath Niketan Ashram, eines der ältesten und größten Ashram Komplexe in Rishikesh und direkt an den Ufern des Ganges gelegen. Trotz der Größe, ist das Ashram eine wunderbare Oase der Ruhe mit vielen Gärten und Grünfläche, Tempeln und Yoga Hallen.

Hier werden alle Aspekte des Yogas und spirituellen Lebens zu einer Einheit zusammengebracht und die täglich zwei Yogastunden sind eine wundervolle Kombination aus Asanas, Pranayama, Mantra, Mudra, Philosphie und Meditation, bei dem der Fokus zum Inneren gebracht wird und oft magische Momente entstehen.

Das Ashram bietet einen guten Rahmen für einen gesunden Yogischen Lebensstil mit einem geregelten Tagesablauf, leckeren und vegetarischen Speisen, Yoga Stunden und Ashramveranstaltungen, wie die morgendliche Feuer-Puja (Gebet), die berühmte Arti (Licht) Zeremonie am Ganges, Satsang (Austausch) mit den spiriuellen Leitern der Ashrams Pujya ji and Svadhvi ji und Kirtan Singen.

Der wunderschöne Kuari Pass Trek nördlich von Rishikesh im Himalaya gelegen, hat alles, was einen guten Trek ausmacht: eine tolle Landschaft mit herrlichen, schönen Camps und einden 4200 Meter hohen Bergpass. Er eignet sich hervorragend zum Yoga Trekking mit täglich zwei Yoga Stunden am Morgen und Abend.

Programm

Tag 1 (Sa)Eigenständige Anreise aus Deutschland

Tag 2 (So)Ankunft in Delhi und Transfer zum Hotel/Flug nach Rishikesh und Einzug in den Ashram.

Ihr werded von uns am Flughafen in Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Nach etwas Ruhe und Erholung geht unsere Reise nach Rishikesh per Flug (1 Stunde) nach Dehradun (1 Stunde Transfer) weiter. Am Abend kommen wir zum Abendessen im Ashram an. (Übernachtung im Ashram F/M/A)

Tag 3 (Mo) bis 7 (Fr) Yoga Retreat im Ashram 

Wir genießen die nächsten 5 Tage im Ashram mit täglicher Morgen Meditation, zwei Yogastunden, der Feuerzeremonie, drei gesunden yogischen Mahlzeiten und abendlichen Ashram Progamm. (Kirtan, Satsang, Klangschalenkonzert)

Für den Vormittag und Nachmittag gibt es ein vielfältiges, täglich wechselndes Angebot bestehend aus ayurvedischen Massagen, Yoga-Workshops oder Ausflügen. (Übernachtung im Ashram F/M/A)

Tagesprogramm (Änderungen vorbehalten):

  • 5:00-6:00 Uhr – Morgen Gebete und eigene Meditation Praxis am Ganges (Freiwillig)
  • 6:00-8:00 Uhr – Yoga Stunde mit Asana Praxis, Pranayama und Meditation
  • 8:00-8:30 Uhr – Yagna- Feuerzeremonie
  • 8:30-9:30 Uhr – Frühstück
  • 9:30-13.00 Uhr–  Freizeit/Ausflüge/Workshops/Massagen
  • 13:00 Uhr – 14:00 Uhr – Mittagessen
  • 14:00-15:30 Uhr – Freizeit/Ausflüge/Workshops/Massagen
  • 15:30-17:30 Uhr – Yoga Stunde mit Mantra Chanting, Philosophie, sanften Asanas, Entspannung, Meditation
  • 17:30 Uhr-19:00 Uhr – Ganga Arti, Lichtzeremonie
  • 19:00-19:45 Uhr – Satstang
  • 20:00 Uhr – Abendessen
  • Anschließend Abendprogram und Freizeit (Kirtan Singen, Entspannungsübungen, Meditation)

Tag 8 (Sa) Transfer: Rishikesh – Nandprayag – Ghat (210 km/7-8 Std.)
Nach dem Frühstück fahren wir über Devprayagund Nandprayag in Richtung Ghat. Ghat ist die Basis unserer Wanderung. Ankunft am Ghat am Abend, hier werden wir in einem Gästehaus übernachten.

Tag 9 (So) Start des Yoga Treks Ghat – Sutol – Ghunni (14 km auf der Straße und 3 km Wanderung)
Am Morgen besteigen wir einen lokalen Jeep zum Dorf Sutol und von hier aus wandern wir zum Dorf Ghunni. An diesem Tag werden wir auf dem Schulgelände von Ghunni kampieren. Wir übernachten im Zelt. Am Abend Yoga

Tag 10 (Mo) Ghunni – Dorf Jhinjhi (14 km/6-7 Std.)
Heute werden wir früh aufstehen, da der Tag für eine lange Wanderung in Richtung des Dorfes Jhinjhi vorgesehen ist. Der Trek ist eine Mischung aus vielen Auf- und Abstiegen. Wir übernachten in den Zelten. Morgens uns Abends Yoga

Tag 11 (Di) Jhinjhi – Dorf Pana (14 km/6-7 Std.)
Nach dem Frühstück brechen wir in das Dorf Pana auf. Heute wandern wir durch ein Tal, durch Wälder, entlang des Flusses und überqueren schließlich die Brücke. Unsere Zelte werden wir im Dorf Pana aufschlagen. Abendessen und Übernachtung in den Zelten. Morgens und Abends Yoga

Tag 12 (Mi) Pana – Dakhwani (14 km/6 Std.)
Heute werden wir in Richtung Dakhwani wandern, die Wanderung ist eine Mischung aus Wald, alpiner Wiese, Wasserfontänen und Seitenbächen. Übernachtung in den Zelten. Morgens und Abends Yoga

Tag 13 (Do) Dakhwani – Kuari-Pass (4264 m) – Tali (9 km/5-6 Std.)
Nach einem frühen Frühstück wandern wir über den Kuari-Passpfad zur Tali-Wiese. Vom Pass aus hat man einen herrlichen Blick auf die Gipfel wie Dronagiri, Nanda Devi, Changbang, Hathi Godhi Parvat usw. Übernachtung in Zelten. Morgens und Abends Yoga

Tag 14 (Fr) Tali – Auli – Joshimath – Rudraprayag (7 km Wanderung und 115 km Fahrt / 7-8 Std.)
Der letzte Tag unserer Wanderung wird leicht sein. Wir wandern zur Auli-Wiese, einem der schönsten Skigebiete im indischen Himalaya. Von dort fahren wir über Joshimath, Chamoli und Karnprayag hinunter nach Rudraprayag. Übernachtung im Hotel in Rudraprayag. Morgens Yoga.

Tag 15 (Sa) Rudraprayag – Rishikesh (160 km/5 Std.) 
Am Morgen nach dem Frühstück fahren wir nach Rishikesh und weiter nach Dehradun, Von hier fliegen wir nach Delhi. Selbstständige Abreise von Delhi.

Inkludierte Leistungen

  • Bei früher Ankunft oder später Abreise) 1 x Hotelzimmer mit Frühstück in Delhi (Doppelzimmer)
  • deutschsprachige Reisebegleitung
  • gesamter Transport mit 2 Inlandsflügen
  • Ashram in Rishikesh:
  • 6 x Übernachtungen im Doppelzimmer  mit angeschlossenem Badezimmer mit Vollverpflegung, Yoga Stunden und Ashram Programm
  • gefiltertes Wasser
  • Transport zum Trekkingstart und vom Trekkingendpunkt
  • 6 Übernachtungen im Zweimannzelt mit Vollverpflegung und 2 x täglich Yoga während des Treks
  • Guide, Träger, Koch, Ausrüstung komplett während des Treks
  • Unterkunft im Gasthaus im Zweimannzimmer in Ghat und Rudraprayag mit Frühstück und Abendessen
  • Visum
  • Internationaler Flug
  • nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Mittagessen während der Transfertage

Highlights

Preise und Daten

09.04.2022 – 23.04.2022

Als Gruppenreise ab 4-16  Personen: 1550 € im Doppelzimmer/Zelt

Einzelzimmeraufpreis: 200 €

Ganzjährig auch als Privatreise möglich

Reise Info

Voraussetzungen

Die Yoga-Stunden sind für jedes Level und Alter geeignet.

Bei dem Yoga Trek handelt es sich um eine moderate Trekkingtour. Wer gerne wandert und sich in der Natur aufhält, wird mit den täglichen Wanderungen von ca. 5 Stunden kein Problem haben.

Weitere Informationen

Kleidung im Ashram

Bitte darauf achten, dass deine Kleidung die Schultern und Knie bedeckt. Weiße Kleidung kann während des Retreats angenehm sein.

Es empfehlen sich Kurtas, weite, lockere Hosen oder Leggings.

Passende Kleidung kann auch in Rishikesh günstig erworben werden.

Der Yoga-Unterricht

Sarah wird die Yoga Stunden unterrichten. Hin und wieder werden auch die Lehrer des Ashrams unterrichten oder wir besuchen Lehrer in anderen Ashrams.

Der Unterricht ist vom traditionellen Yoga geprägt und eine Kombination aus Asanas, Pranayama, Entspannung, Meditation, Mantra, Mudra und Philosophie. Alle Level sind willkommen.

Die Reise und Reiseführerin und Yoga Lehrerin

Begleitet wird die Reise von Sarah Appelt. Sie selbst lebt seit einigen Jahren in Indien und ist ausgebildete und 1000+ Stunden zertifizierte Yogalehrerin und erfahrene Reiseführerin. Sie kennt sich in Indien sehr gut aus und wird Ihnen dabei helfen, die indische Kultur verstehen- und kennenzulernen.

Desweiteren wird sie einige Yoga Stunden geben und euch beim Yoga Trek begleiten

Gleichzeitig kann Sarah bei Übersetzungs- und Vermittlungsproblemen während des Retreats zur Verfügung stehen.

Die Reise beginnt und endet in Delhi am internationalen Flughafen.

Was mitzubringen ist für den Ashramaufenthalt:

  • Lose und leichte Kleidung (Knie und Schulter bedeckt, vorzugsweise weiß oder helle Farben)
  • ein Schal
  • dicke Socken
  • Pullover
  • Flipflops
  • Handtücher
  • Sonnenbrillen
  • Toilettenartikel (Sonnencreme) und kleine medizinische Ausrüstung (in Rishikesh kann man alles bekommen)
  • Reisepass (Kopie), Kredit- oder Bankkarte, etwas Bargeld in Ihrer Währung (ca. 50-100 €),
  • Mobiltelefon, Kamera, Ladegerät (kein Adapter), vielleicht Laptop
  • Notizbuch, Schreibmaterial
  • viel Neugierde und Aufregung

Informationen zum Trekken im indischen Himalaya mit Chalo! Reisen

Bergführer und Trekkingteam

Auf allen unseren Treks haben wir mindestens einen (bei größeren Gruppen ab 6 Teilnehmern zwei) ausgebildete(n) einheimischen Bergführer mit dabei. Unsere Bergführer haben alle mindestens die indische Bergsteigerausbildung absolviert, viele von ihnen haben auch an den Aufbaukursen teilgenommen.

Sie sind mit den Trekkingrouten vertraut und kennen das Gelände ausgezeichnet. Unsere Bergführer sprechen alle Englisch.

Daneben gibt es ein einheimisches Team, bestehend aus einem Koch (falls die Gruppe aus nur zwei Teilnehmern besteht übernimmt der Bergführer auch die Aufgaben des Koches), Helfer, Pferdemännern mit Pferden oder nepalesischen Trägern, je nach Art des Treks.

Alle unsere Teammitglieder arbeiten schon über Jahre mit uns zusammen, sind sehr freundlich und immer darum bemüht, unseren Gästen ein großartiges Trekkingerlebnis zu bereiten. Ihr Englisch ist eher mittelmäßig bis gar nicht vorhanden, was für  eine Kommunikation mit ihnen jedoch nicht unbedingt hinderlich ist.

Trekkingrouten

Die Trekkingrouten sind auf die Fähigkeiten unserer Gäste ausgelegt und sind alle für einen Menschen mit einem guten Fitnesslevel machbar, falls nicht anders erwähnt. Die täglichen Strecken sind zwischen fünf und acht Stunden lang (mit Pausen) und es werden bei einem Anstieg im Durchschnitt um die 500-800 Höhenmeter absolviert.

Zwischendurch kann es passieren, dass Flüsse über- oder durchquert werden müssen. Die Pfade sind teilweise gut ausgebaut, manchmal jedoch auch so gut wie nicht vorhanden. Auf unseren Trekkingrouten gibt es kaum, bis keine Dörfer zwischendurch, sodass wir genügend Verpflegung für die gesamte Tour mitnehmen werden.

Auf unseren Treks  können Pässe, Schnee oder Gletscher überquert werden. Bei steilen Abhängen haben wir Sicherungsausrüstung mit dabei.

Tagesroutine (Je nach Länge und Intensität des Treks, können die Zeiten abweichen)

7: 00 Uhr Aufstehen mit Tee

7:30-8:30 Uhr Frühstück

7:00-9:30 Uhr Abbau des Camps

8:00- 9:30 Start Trek

13:00 Uhr Mittagessen unterwegs

15:00-17:00 Uhr Ankunft im Camp und Camp Aufbau

15:30-17:30 Snacks

19:00 Uhr Abendbrot

Höhe und Höhenkrankheit

Die Höhenkrankheit ist ein sehr wichtiges Thema, das besonders bei unseren Trekkingtouren im indischen Himalaya nicht unterschätzt werden sollte. Bei Höhen ab 3500 m muss sich unser Körper langsam an den niedrig werdenden Luftdruck gewöhnen, wodurch auch weniger Sauerstoff in unsere Lungen gelangt. Erste Anzeichen der Höhenkrankheit sind Kopfschmerzen, die mit Schwindel, Übelkeit, Schlaflosigkeit und Appetitlosigkeit einhergehen. Problematisch wird es, wenn sich Wasser in der Lunge und im Gehirn ansammelt und es zu Ödemen kommt. Dann hilft nur noch der sofortige Abstieg in niedrigere Höhen. Um uns an die Höhen auf unseren Treks vorzubereiten, werden wir entweder vor dem Trek einige Nächte in hohen Höhen verbringen oder langsam während des Treks aufsteigen, um uns zu akklimatisieren. Falls wir merken, dass es Probleme bei unseren Gästen gibt (jede Person ist anders fähig sich zu akklimatisieren, unabhängig von Alter, Geschlecht und Fitnesslevel), kann es passieren, dass entweder die ganze Reisegruppe oder der Teilnehmer mit einem Team absteigt/zurückkehrt. Zusätzlich macht es Sinn, ein Notfall-Medikament gegen die Höhenkrankheit mitzunehmen. Dafür lässt man ich am besten bei der Apotheke oder vom Reisearzt beraten. Für bestimmte Treks werden wir zusätzlich Sauerstoff mit dabei haben.

Gepäck

Für seine eigene Kleidung und persönliche Gegenstände ist jeder Trekkingteilnehmer selbst verantwortlich. Je nach Trek, sind wir entweder mit Pferden oder Trägern unterwegs. Falls wir Lastpferde haben, kann eine Tasche pro Teilnehmer auf das Pferd verladen werden. Bei Treks mit Trägern muss das gesamte persönliche Gepäck selbstständig getragen werden. Zelte, Schlafsäcke, Matratzen und Verpflegung werden von unseren Trägern getragen.

Bei Trekkingtouren mit Pferden, sollte ein Tagesrucksack mit Platz für die Lunchbox, eine Wasserflasche und warmer Überziehkleidung mitgenommen werden. Hier zur vollständigen Packliste für unsere Trekkingtouren.

Packliste für die Trekkingtouren

  • Schlafsack mindestens -10°C
  • großer Rucksack oder weiche Tragetasche, damit die Lasttiere das Gepäck tragen können
  • Kleiner Tragerucksack für den Tag ca 30-40 l mit Regenschutz
  • Taschenlampe/Stirnlampe
  • 2 Auffüllbare Wasserflaschen
  • Wanderstöcke
  • Reisepass und Reisepasskopie
  • Kamera mit Ersatz Batterien und Speicherkarte
  • Kopfbedeckung als Sonnenschutz
  • Gute Sonnenbrille
  • Mütze
  • Schal, Buff
  • Handschuhe
  • Windhose
  • Trekkinghose
  • Funktionsunterwäsche Lang
  • Wanderschuhe
  • Socken dick und dünn
  • Turnschuhe, Sandalen und/oder Latschen
  • Windjacke
  • Warme Jacke
  • Fleece pullover/Jacke
  • Tshirts
  • Sonnencreme, Lippenbalsam min. Schutz 40
  • Fettcreme
  • Wasserreinigungstabletten
    (abgekochtes und gefiltertes Wasser wird zur Verfügung gestellt)
  • eigene Medikamente für Kopfschmerzen, Übelkeit, Verdauungsprobleme, Erkältungen)
  • Blasenpflaster und Verbandsmaterial
  • eigene Hygiene Artikel
  • Toiletten Papier
  • Handdesinfektion

Verpflegung

Während des Treks wird es eine vegetarische sattvische Vollverpflegung geben. Wasser wird entweder abgekocht oder wir haben einen Wasserfilter mit dabei.

Frühstück (tägliche Auswahl):

  • Tee
  • Haferflockenbrei/Müsli/indischer Porridge
  • Indisches Frühstück
  • Aufgeschnittenes Obst/Gemüse

Mittagessen (meist Lunchbox), manchmal warm im Camp

  • Indisch (Reis, Chapati, Gemüse)
  • Säfte
  • Obst

Snacks

  • Tee
  • indische Snacks
  • Obst

Suppe

Abendbrot

  • Gemüsegericht
  • Linsengericht
  • Reis/Nudeln
  • Chapati
  • Salat
  • Dessert

Unterkunft und Camp

Wir verfügen über sehr komfortable und geräumige Zweimannzelte. Unsere Matratzen sind praktisch aber einfach, falls Probleme mit Schlafen auf hartem Untergrund bestehen, bitte eigene Matratze mitnehmen oder bei uns bestellen. Unsere Schlafsäcke sind frisch gewaschen und besitzen eine sehr gute Qualität mit Komfortzone bis -5°C/Extremzone bis -20° C. Die Mitnahme von persönlichen Innenschlafsäcken wird empfohlen.

Daneben haben wir ein geräumiges Speisezelt mit Tischen und Stühlen, ein Küchenzelt für das Team und ein Toilettenzelt. Bei Treks bis 4 Personen kann das Küchenzelt auch gleichzeitig als Speisezelt fungieren.

Bei Trekkingtouren mit Trägern werden wir unsere kleineren, leichteren Zelte mitnehmen und auf ein Toilettenzelt verzichten.

Wetter

Im Himalaya schwanken die Temperaturen stark. Während es tagsüber bis zu 25° C warm werden kann und die Sonne nicht nur wärmend, sondern auch sehr intensiv ist (Sonnenschutz ist ein Muss), kann es nachts auch einmal deutlich unter die Minus-grade abkühlen, besonders in den Monaten Ende September und Oktober, sowie im Juni. Auch kann es zu Wetterumschwüngen mit Schnee auf den Pässen kommen.

Rishikesh Ashram und Yoga Trek Kombi Reise

Copyright © 2021 Chalo! Reisen