Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Neuheit

Reisenummer: 98
Reise drucken

Ride Across India- Eine Fahrradreise durch ganz Indien

21 Tage Fahrradreisen / MTB

Teilnehmerzahl: ab 4 Teilnehmern

Anforderung: 6 von 10

Es handelt sich um eine Fahrradreise bei der der Genuss und Spaß an Bewegung, Kultur, Eindrücken und Erlebnissen im Vordergrund steht.
Um einen Gesamteindruck von Indien mit drei ausgewählten Regionen geben zu können, ist die ein oder andere Etappe mit dem Fahrrad etwas länger. Hier darf immer in das Begleitfahrzeug umgestiegen werden.
Ansonsten ist ein gutes Fitnesslevel ausreichend.

Du liebst das Reisen mit dem Fahrrad, scheuchst keiner Anstrengung und möchtest gern soviel wie möglich von Indien entdecken?

Dann ist wahrscheinlich diese dreiwöchige Fahrradreise durch Indien genau das Richtige für dich!

Auf dieser Reise kombinieren wir Fahrradtouren in der Himalaya Region, in Rajasthan und Kerala.

Dabei bist du nicht nur sportlich in den drei Gebirgen Himalaya, Aravilli und den Westhgaths unterwegs, sondern tauchst in drei ganz verschiedene indische Kulturen ein, lernst das traditionelle Leben vor Ort kennen, besuchst die touristischen Hauptreiseziele und kannst die landschaftliche Vielfalt dieser drei so ganz unterschiedlichen Regionen bewundern.

Während der Radfahrtage durch das Vorgebirge des Himalayas von Daramshala nach Manali, besuchen wir neben dem Exilwohnorts des Dalai Lamas, kleine Bergdörfer, einen heiligen See und können versuchen den 3980 m hohen Rothang Pass zu erklimmen.

In Rajasthan gibt es neben etwas Kultur in Form von Fort, Tempel und Palast Besuchen auch einen traditionellen Kochkurs zu erleben.

Dann geht es weiter mit dem Rad. Wir fahren zunächst durch die Wüste Tharr, die erstaunlich viel Flora und Fauna zu bieten hat. Auf einer wilden Jeep Safari werden wir Leoparden erspähen und von den freundlichen Einheimischen werden wir in das traditionelle Leben eines indischen Farmers eingeführt.

In Udaipur erleben wir ein buntes indisches Markttreiben und können uns selbst zum Shoppen in die Bazare stürzen. Dann geht es weiter in den Süden nach Kerala.

Hier wartet ein ganz anderes Landschaftsbild auf uns: Palmen, Strand, Tee und Gewürzplantagen, sowie das verzweigte Kanalsystem der Backwaters.

Auch hier geht es auf kleinen Nebenstraßen auf und ab durch die Westernghats mit vielen landschaftlichen Erlebnissen und Interaktionen mit den Einheimischen.

Ganz am Ende unserer aktiven Fahrradreise gönnen wir uns zwei Tage Strandresort, sowie eine luxuriöse Hausbootstour auf den Backwaters.

Tag 1 Ankunft in Delhi, Flug nach Daramshala

Nach der Ankunft in Delhi am frühen Morgen steht euch ein Hotelzimmer nahe des Flughafens zur Verfügung. Dann geht es auch schon weiter mit dem Inlandsflug nach Daramshala in den Himalaya.

Nach etwas Erholung nutzen wir den Tag um den Wohnort des Dalai Lamas und seiner tibetischen Flüchtlingsgemeinschaft kennenzulernen. Übernachtung im Hotel. F/-/-

Tag 2 Daramshala- Transfer Bir -Barot

Nach einem zweistündigen Transfer in den Paragliding Ort Bir, besteigen wir unsere Fahrräder. Ein 18 km langer Anstieg hoch nach Billing ist doch ein guter Einstieg für unsere Fahrradreise, oder?

Anschließend geht es auf unbefestigten Jeeptreks und Pfaden weiter über Stock und Stein durch abgelegene Bergdörfer, bevor wir uns an die lange Abfahrt machen. Heute wird es den einzigen technischen Singletrail geben, der auch gern geschoben werden darf. Übernachtung im Gasthaus. F/M/A (ca. 80 km)

Tag 3 Barot-Prashar See

Ein langer Fahrradtag der uns durch die wunderschöne Himalaya Landschaft mit herrlichen Aussichten führt. Für wen der letzte Anstieg hoch zum heiligen Prashar See zu viel ist, darf auch gern in das Begleitfahrzeug umsteigen. Übernachtung im Gasthaus. F/M/A (ca. 110 km)

Tag 4 Prashar See – Kais

Der heutige Fahrradtag wird etwas gemütlicher und wir erreichen das weite Kullu Tal am Fluss Beas.

Heute übernachten wir nahe des buddhistischen Kais -Klosters.Übernachtung im Gasthaus. F/M/A (ca. 80 km)

Tag 5 Kais- Manali

Unsere letzte offizielle Etappe im Himalaya bringt uns über das Dorf Jana, wo wir ein traditionelles Mittagessen einnehmen, weiter bis zu unserem Ziel Manali, ein beliebter touristischer Bergort. Übernachtung im Gasthaus. F/M/- (ca. 65 km)

Tag 6 Manali-Rothang Pass- Manali /Freizeit/ Bus am Abend nach Delhi

Heute gibt es die Wahl: Entweder genießt ihr einen entspannten Tag in Manali, besucht den Nachbarort Vaschisht mit seinen heißen Quellen und den berühmten Hadimba Tempel oder es geht zur Rothang Pass Challenge: Auf 51 km geht es von 2000 Meter auf den 3980 m hohen Rothang Pass und wieder hinab.

Am Abend nehmen wir den Nachtbus nach Manali. Übernachtung im Fernbus. F/M/- (ca. 100 km)

Tag 7 Flug Jodhpur Sightseeing und Kochkurs

Direkt vom Busbahnhof geht es zum Flughafen und wir nehmen den Flug nach Jodhpur.

Den heutigen Tag nutzen wir für den Besuch des mächtigen Mehranghar Forts und einen Spaziergang durch die sogenannte blaue Stadt Jodhpur. Am Abend nehmen wir an einem familiären indischen Kochkurs teil. Übernachtung im Hotel. F/-/A

Tag 8 Jodhpur- Bera

Unsere Fahrradtour geht weiter. Nun durch die Wüste Tharr mit ihren kleinen Dörfern und prächtiger Tierwelt. Später haben wir einen Transfer zum luxuriösen Dschungel Camp und unternehmen am Nachmittag eine aufregende Jeep Safari in der sagenhaften felsigen Gegend Sawai um die mächtigen Leoparden zu beobachten. Übernachtung im Camp. F/M/A (ca. 50 km)

Tag 9  Bera-Ghanerao

Erneut erleben wir das traditionelle rajasthanische Farmleben, besuchen Schulen, Familien und enden in der Nähe der berühmten Ranakpur Jain Tempel, die wir besuchen werden. Übernachtung im Hotel. F/M/A (ca. 50 km)

Tag 10 Ghanerao- Kumbhalgarh

Nachdem die letzten beiden Tag eher flacher Natur waren, geht es heute durch die hügeligen Aravali Berge auf und ab. Am Ende des Tages besuchen wir das Kumbhalgarh Fort. Übernachtung im Hotel. F/M/A (ca. 65 km)

Tag 13 Kumbhalgarh- Udaipur

Unsere letzte Fahrradetappe wird noch einmal sportlich und auch kulturell sehr interessant. die Radtour schließen wir mit einem Mittagessen bei der Familie des einheimischen Guides ab.

Dann geht es zur romantischsten Stadt Indiens: Udaipur. Übernachtung im Hotel. F/M/- (ca. 60 km)

Tag 14 Udaipur  Sightseeing

Heute ist Ruhetag. Wir besichtigen Udaipur mit seinen bunten Märkten, dem grandiosen Stadt Palast und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Pichhola See. Übernachtung im Hotel. F/-/-

Tag 15 Flug nach Cochin

Für unsere letzte Station “ Kerala“ nehmen wir den Inlandsflug  nach Cochin. Hier genießen wir die abendliche Atmosphäre des portugiesisch geprägten Hafenortes mit seinen Kirchen und Chinesischen Fischernetzen. Übernachtung im Hotel. F/-/-

Tag 16 Cochin -Thattekad

Unsere erste Etappe in Kerala führt uns auf kleinen Straßen durch die wunderbare tropische Vegetation Keralas. Vorbei an Palmenwäldern, Ananas- und Gummibaumplantagen, bis hin zum Vogelreservat Thattekad, führt uns die beschauliche Strecke. Am Nachmittag können wir eine Kayak- oder Vogelerkundungstour unternehmen. Übernachtung im Camp. F/M/A (ca. 50 km)

Tag 17 Thatekkad-Munnar

Wir sind wieder in den Bergen. Dieses Mal in den Westhgaths. Nach einem flacheren Abschnitt entlang des Periyar Flusses geht es kontinuierlich bergauf, bis wir die ersten grünen Teeplantagen erreichen. Bis Munnar ist es ein recht langer Anstieg, gern darf in das Begleitfahrzeug gewechselt werden.

Am Nachmittag besuchen wir den Markt von Munnar und das Teemuseum. Übernachtung im Hotel. F/M/A (ca. 70 km)

Tag 18 Munnar-Kumily

Heute findet eine lange Etappe statt. Jeder fährt nur so weit wie er möchte, dann kann in das Begleitfahrzeug umgestiegen werden. Das Begleitfahrzeug is ja dabei 🙂

Es geht zunächst weiter durch die wunderbaren Teeplantagen, später dann durch Kardamonplantagen und Dschungel bis wir Perijar erreichen. Hier besuchen wir eine Gewürzplantage. Übernachtung im Gasthaus. F/M/A (ca. 94 km)

Tag 18 Transfer nach Allepey Hausboot

Nach dem vierstündigen Transfer nach Allepey  (die ersten Kilometer bewältigen wir mit dem Rad) zu den Backwaters, steigen wir in unser Hausboot ein und lassen uns durch das verzweigte Kanalsystem schippen. Welch eine willkommene Abwechslung.Übernachtung auf dem Hausboot. F/M/A (ca. 60 km)

Tag 19 Strand Marari

Heute haben wir unsere letzte Etappe mit dem Rad vor uns: eine beschauliche Tour durch die Backwaters und entlang der Küste bis zu den Backwaters. Wir halten an einer Seilfabrik. Übernachtung im Resort. F/-/-(ca. 20 km)

Tag 20 Strand Marari

Am letzten Tag unserer Reise gönnen wir uns einen vollständigen Tag im Strandresort mit Pool, Massagen, Yoga und natürlich Meer. Übernachtung im Resort. F/-/-

Tag 21 Abflug Cochin

Transfer zum Flughafen. F/-/-

inkludierte Leistungen:

  • alle Unterkünfte im Doppelzimmer mit Frühstück (Gasthäuser, Resorts, Hotels, Camps)
  • alle Transfers und Transporte (3x Inlandsflug, 1 x Fernbus, Fahrzeuge)
  • Betreuung durch englischsprachiger oder deutschsprachiger Begleiter
  • Während der Fahrradtage Guide/Mechaniker, Begleitfahrzeug, Vollpension, Wasser, Snacks, Leihrad
  • alle Eintrittsgelder für Monumente und Museen wie beschrieben
  • Kochkurs in Jodhpur
  • Bootstour in Udaipur
  • Kayaktour in Thattekad
  • Hausbootstour in den Backwaters

nicht inkludierte Leistungen:

  • Internationaler Flug
  • Visum
  • nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke

Fester Termin: 06.10-26.10.2019

Auch als Individualreisen zu frei wählbaren Terminen möglich

Preise:

ab 8 Teilnehmern: 2750 € pro Person

ab 6 Teilnehmern 2950 € pro Person

ab 4 Teilnehmern 3150 € pro Peron

Für eine private Reise ab 2 Teilnehmern bitte eine Anfrage stellen.

Zumeist werden wir auf ruhigen und kleinen Dorfstraßen unterwegs sein. Manchmal kann die Fahrt auf dem Highway nicht vermieden werden, dies ist allerdings nur recht selten der Fall und dann besteht auch immer die Option in das Begleitfahrzeug für ein paar Kilometer umzusteigen.

Der indische Verkehr unterscheidet sich stark vom Verkehr in Deutschland. Immer daran denken, dass Linksverkehr herrscht. Ein beliebtes Instrument ist die Hupe, die in allen Variationen und Lautstärken viel genutzt wird, also nicht erschrecken!