Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Neuheit

Travel number: 123
Print trip

100 STUNDEN YOGALEHRER-AUSBILDUNG

17 Tage Yoga Lehrer Aus- und Weiterbildungen

Reiseverlaufskarte zu 100 STUNDEN YOGALEHRER-AUSBILDUNG

Number of participants: 4-24 Teilnehmer

Requirements: 8 von 10

Eine intensive Yoga Ausbildung erfordert viel Disziplin und Einsatzbereitschaft. Um das Zertifikat zu erhalten, dürfen keine Fehlstunden vermerkt werden und es muss eine Theorie und Praxis Prüfung bestanden werden.

Diese 100 Stunden Yogalehrer Ausbildung ist im Grunde eine Hälfte unserer 200 Stunden Yogalehrer Ausbildung: entweder die erste oder die zweite Hälfte. Beide 100 Stunden Yogalehrer Ausbildungen dauern 17 Tage einschließlich An- und Abreisetag.

Es kann verschiedene Gründe geben, sich für eine 100 Stunden Yogalehrer-Ausbildung zu entscheiden. Vielleicht bist du nicht in der Lage, die gesamten 5 Wochen für deine Ausbildung freizunehmen und entscheidest sich lieber dafür, sie in zwei halbe Ausbildungen aufzuteilen. Einige Studenten brauchen auch mehr Zeit, um das gesamte Wissen aufzunehmen und sind froh über eine Pause zwischen den beiden Modulen.

Oder du bist nicht daran interessiert, Yogalehrer zu werden, würdest aber gerne tiefer in deine eigene Yogapraxis eintauchen, möchtest mehr über Yogatheorie lernen und sehnst dich danach, in einem Ashram zu leben, um ein Yoga Retreat zu machen.

Was auch immer dein Grund ist: wir freuen uns, dir die 100 Stunden Yogalehrer Ausbildung anbieten zu können:

Während der 100 Stunden zertifizierten Yogalehrer-Ausbildung tauchst du in der Atmosphäre eines alten Ashrams mitten in Rajasthan tief in die ganzheitliche und heilsame Praxis des Traditionellen Hatha Yoga ein. In diesem energetischen und spirituellen Ashram lernst du nicht nur die Techniken und Philosophien des Yoga kennen, sondern erlebst einen echten yogischen Lebensstil innerhalb der kraftvollen Mauern eines authentischen Ashrams.

Diese 100 stündige Yogalehrer Ausbildung bieten wir viermal im Jahr an:

Erste Hälfte: 09.02.2021 – 25.02.2021 09.10.2021- 25.10.2021

Zweite Halbzeit: 25.02.2021- 13.03.2021 25.10.2021- 10.11.2021

Die 100 Stunden Yoga Lehrer Ausbildung ist ideal für dich, wenn du Yoga von seinen Wurzeln her lernen möchtest und den Wunsch hast, alle Aspekte des Yoga mit einem Hauch indischer Tradition und Philosophie in deinen eigenen Unterricht einzubringen.

In dieser einmonatigen intensiven Yogalehrer Ausbildung werden unsere erfahrenen Lehrer ihr reiches Wissen über Asana-Praxis, Pranayama, Entspannungstechniken und Meditation, sowie über yogische Philosophie, Lebensstil und die kraftvollen yogischen Praktiken der Mantras und Mudras weitergeben. Wir folgen den strengen Richtlinien der Yoga Alliance und werden alle Themen des Lehrprogramms ausführlich behandeln.

Am Ende des Kurses wist du ein selbstbewusster und zufriedener Yogi sein, mit allen Fähigkeiten, um das uralte Wissen des Yoga mit deinen Schülern zu teilen.

Dieser Kurs richtet sich nicht nur an zukünftige Yogalehrer, sondern auch an alle, die ein tiefes Verständnis des Yoga im Mutterland des Yoga selbst erlangen wollen: in Indien.

Unser Klassenzimmer wird ein alter Ashram in der Wüste von Rajasthan sein. Hier lebt eine kleine Gemeinschaft von Yogis mit ihrem Guru, und wir werden die Gelegenheit haben, ihre achtsame und gesunde Routine mit ihnen zu teilen.

Diese bescheidenen Menschen werden dein wirklicher Lehrer sein, und bald wirst du verstehen, was es bedeutet, Yoga in vollen Zügen zu leben, und dass Yoga so viel mehr sein kann, als lediglich eine Asanapraxis auf der Matte.


Der Kurs

In dieser vierwöchigen intensiven 100 Stunden Yogalehrer Ausbildung werden wir alle Themen abdecken, um dich zu einem vollständigen Yogalehrer zu machen. Der Kurs ist so konzipiert, dass du deine eigene Yogapraxis in Form von täglichen Yogastunden, Karma Yoga und der Teilnahme an der Ashram-Routine haben wirst.

Gleichzeitig wirst du ein Schüler mit einem ziemlich intensiven Tagesablauf sein. Bitte sei bereit, dich anzustrengen und Disziplin (Tapas) zu üben, aber auch mit Selbstpraxis (svādhyāya) und festen Glauben (īśvarapraṇidhāna) an die Ausbildung heranzugehen. Wie Patanajali in seinem ersten Sutra sagt: Die Praxis des Yoga beginnt jetzt: „Atha yoga anushasanam“.

Puja mit Guru ji

Der Kurs konzentriert sich auf das traditionelle ganzheitliche Hatha Yoga, aber du wirst auch in Kundalini, Asthanga, Yin und Vinyasa Yoga eingeführt, um als zukünftiger Yogalehrer eine breite Basis zu haben.

Die Schüler dürfen während des Kurses keinen Unterricht ohne triftigen Grund versäumen. Versäumte Klassen müssen in Form von Selbststudium oder Extra-Unterricht bei den Lehrern nachgeholt werden.

Lehrplan

  • Yoga-Praxis/Technik
  • Meditation
  • Pranayama
  • Mantra
  • Asana
  • Mudras
  • Bandhas
  • Shatkarma (6 Reinigungstechniken)
  • Lehrmethodik
  • Vorführung/Hilfe/Korrektur/Modifizierung/Ausrichtung/Anleitung
  • Eigenschaften eines guten Yogalehrers
  • Entwicklung und Unterricht einer Yoga Stunde,
  • Yoga als Geschäft
  • Modernes Yoga
  • Schülerpraktikum
  • Anatomie und Physiologie
  • Yoga und der menschliche Körper in Beziehung
  • Yogische Anatomie
  • Yoga-Lebensstil und -Prinzipien
  • Einführung in Ayurveda
  • Yogische Ernährung
  • Geschichte und Traditionen des Yoga
  • Yoga Pfade
  • Yoga-Philosophie
  • Einführung in die 6 indischen Philosophien
  • Einführung in Patanjali’s Yoga Sutras
  • Einführung in Hatha Yoga Pradipika
  • Einführung in den Yoga und die Baghavad Gita

Tag 1 Ankunft in Delhi, Check-in im Hotel, Treffen mit der Gruppe, Abendessen

Tag 2 Flug nach Jodhpur und Transfer in den Ashram. Ankunft am Nachmittag im Ashram

Einchecken in dein Ashram Zimmer, gefolgt von einer kurzen Führung durch den Ashram, Feuerzeremonie im Tempel und Abendessen. Nach dem Abendessen Satsang (Treffen) mit dem Guru und kurze Einweisung.

Tag 3- 13/16 Yogalehrer-Ausbildung

Wir beginnen gleich am ersten Tag mit dem Training. Jeder Sonntag ist frei mit nur einer Karma Yoga Session. Sonntags und an einigen Abenden sind kleine Ausflüge zu den Sanddünen, Dörfern, alten Kleinstädten und Tempeln, sowie eine abendliche Überraschung geplant.

Täglicher Zeitplan:

Montag-Samstag
6:00-6:30 Uhr Meditation /Reinigungspraxis
6:40-7:20 Uhr Pranayama
7:30-9:00 Uhr Yoga-Unterricht
9:00-10:00 Uhr Frühstück
10:00-11:30 Uhr Unterricht Philosophie/Geschichte
11:45-13:15 Uhr Ausrichtung / Methodik
13:15-14:00 Uhr Mittagessen
14:00-15:00 Uhr Pause
15:00-16:30 Anatomie/Physiologie/Yoga Lebensstil/Ayurveda
16:45-18:15 Berufliche Grundlagen
18:30-18:50 Mantra, Mudra
19:00 Abendessen
20:30-21:30 Uhr Sonderunterricht (gelegentlich)
Sonntag frei (30 Minuten Karma Yoga)

Tag 17 Abreise aus dem Ashram mit Transfer nach Jodhpur und Flug nach Delhi

ANMERKUNG: Die 2. Hälfte der Lehrerausbildung umfasst 4 Tage einer kleinen Mini-Rajasthan-Reise. Daher ist die Lehrerausbildung etwas kürzer in der Anzahl der Tage und wird bis zum 14. Tag dauern:

Tag 14-17 Kleine Rundreise Rishikesh-Jodhpur-Agra

Wir werden nur eine kleine Abschlussfeier im Ashram abhalten. Die eigentliche Zeremonie wird an einem der heiligsten Orte Indiens stattfinden: Pushkar. In einer traditionellen Zeremonie am heiligen See Pushkar wirst du zum Yogalehrer ernannt und erhälst dein Zertifikat.

Während der nächsten vier Tage werden wir eine kleine Rundreise machen und nicht nur Pushkar besuchen, sondern auch die blaue Stadt Jodhpur mit ihrem magischen Fort. Wir nehmen an einem köstlichen Kochkurs bei einer indischen Familie teil und natürlich besichtigen wir auch Agra mit dem Taj Mahal.

Wir wissen, dass du dir diese kleine  Reise wirklich verdient haben. Denn was wäre eine Reise nach Indien, wenn du nicht zumindest diese drei Orte besucht hättest? Die Reise ist ein Abschlussgeschenk von unserer Seite, und die Yogapraxis wird während dieser Tage mit Yogaklassen, Meditationspraxis und traditionellen Zeremonien fortgesetzt.

Tag 14 Ausflug in die heilige Stadt Pushkar

Nach der letzten Yogastunde und dem Frühstück im Ashram machten wir uns auf die dreistündige Fahrt nach Pushkar. Der kleine, ruhige Ort am heiligen Pushkar-See beherbergt über 400 Tempel, und es heißt, dass ein Hindu mindestens einmal in seinem Leben nach Pushkar pilgern muss, um den heiligen Brahma-Tempel zu besuchen und ein reinigendes Bad im See zu nehmen. Wir werden auch den Tempel besuchen und einer Zeremonie am Pushkar-See beiwohnen.

Tag 15 Pushkar und Fahrt nach Jodhpur

Wir haben noch einen halben Tag in Pushkar. Dann fahren wir für 4 Stunden nach Jodhpur.

Tag 16 Jodhpur


Wir erleben einen ganzen Tag in der blauen Stadt Jodhpur mit Festungsbesuch, Stadtrundgang und Kochkurs bei einer indischen Familie. Morgens findet natürlich eine Yogastunde auf der Dachterrasse statt. Am Abend fahren wir mit dem Nachtzug nach Agra – auch das ist eine Erfahrung wert.

Tag 17 Agra und Abreise

Am Morgen erreichen wir Agra. Hier haben wir Aufenthaltsräume in der Nähe des Taj Mahal. Nach einer Erfrischung und einem kleinen Frühstück besuchen wir das Taj Mahal. Am Nachmittag nehmen wir einen Zug nach Delhi und dann einen Transfer zum Flughafen.

Das Programm beinhaltet:

  • eine Übernachtung in Delhi mit Frühstück vor Kursbeginn (nur 1. Hälfte der Ausbildung)
  • Willkommens-Dinner in Delhi
  • Transfer von Delhi zum Ashram einschließlich Inlandsflug nach Jodhpur (und zurück bei Buchung der 1. Hälfte)
  • während des Trainings wohnen Sie in einem Zweibettzimmer mit angeschlossenen Bad
  • Drei vegetarische Bio-Sattvic-Mahlzeiten mit eigenem Gemüse, Tee und Wasser

  • Ausbildungshandbuch für Yogalehrer
  • Yoga-Matte
  • 100 Stunden Yogalehrer-Ausbildung von der Yoga Alliance zertifiziert
  • eine ayurvedische Massage während des Aufenthalts
  • Havan & Puja täglich in unserem Tempel
  • spirituelle Konsultationen und Treffen mit unserem Guru Ji Surajnath
  • kleine Ausflüge während des Kurses und eine besondere Abend-Überraschung
  • 4-tägige Reise Pushkar-Jodhpur-Agra-Delhi (Doppelzimmer, Frühstück, alle Transporte und erwähnten Aktivitäten, Eintrittsgelder) (nur zweite Hälfte der Ausbildung)

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Internationaler Flug
  • Visum
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten vor und nach dem Kurs im Ashram

Feste Termine:

Erste Hälfte: 09.02.2021 – 25.02.2021 09.10.2021- 25.10.2021

Zweite Halbzeit: 25.02.2021- 13.03.2021 25.10.2021- 10.11.2021

Preis: 1500 € (Doppelzimmer) Einzelzimmerzuschlag: 180 € (von 4 bis 24 Studenten)

Lehrerteam

Sarah, R-RYT 1000 (Yogi-Techniken, Mantra, Mudra, Ayurveda, Lehrmethodik, yogischer Lebensstil)


Sarah hatte ihren ersten intensiven Kontakt mit Yoga während ihres einjährigen Freiwilligendienstes 2009/10 in Delhi. Neben dem Unterricht in einer Schule in einem Slum hatte sie einen privaten Yogalehrer, der sie in die Geheimnisse des traditionellen indischen Yoga einweihte. Während dieser Zeit fand Sarah nicht nur ihre eigene regelmäßige Praxis, sondern Yoga wurde auch zu einem integralen Bestandteil ihres Lebens.

Als sie 2012 nach Indien zurückkehrte, fand sie im indischen Bergferienort Manali ihren neuen privaten Yogalehrer, mit dem sie während der verschneiten Winterzeit ein einmonatiges intensives Yogatraining in Shivananda Yoga absolvierte.

Kinder Yoga mit Sarah

Im darauffolgenden Winter 2013 schloss sie ihre erste 200-stündige Yogalehrerausbildung in Goa bei dem bekannten Ashthanga- und Hatha-Yoga-Lehrer Vijay von Universal Yoga ab.

Im Herbst 2015 schloss Sarah ihre 300 Stunden Yogalehrerausbildung am Paramand Yoga Institute in Indore, einer Stadt in Zentralindien, ab. Hier wurde sie hauptsächlich in Yogatherapie, traditionellem Hatha-Yoga und Meditation ausgebildet.

Sie unterrichtete weiterhin Yoga in Manali und bot auch Yoga-Reisen und Retreats in ganz Indien an. Wann immer sie nach Deutschland zurückkehrte, unterrichtete sie als Gastlehrerin an verschiedenen Yogaschulen.

Im Jahr 2016 nahm Sarah an einem zehntägigen buddhistischen Schweige- und Meditationsseminar im Tushita-Zentrum in Daramshala teil.

Ihre Zertifizierung in thailändischer Yogamassage schloss sie im März 2017 in Dharamshala ab.

Im Herbst 2017 schloss sie eine weitere 300-stündige zertifizierte Yogalehrerausbildung im Akhanda-Yoga-Stil und in Kundalini Yoga im Anand Prakash Ashram in Rishikesh ab.

Ihre Ausbildung in Klangschalentherapie und Mantra-Meditation erhielt sie im März 2019 in Goa bei Shiva Girish.

Im Januar 2020 schloss sie weitere 200 Stunden Yogalehrerausbildung in Yin- und Asthanga-Yoga bei Upaya Yoga in Goa ab.

Mittlerweile ist Sarah eine sehr erfahrene 1000-Stunden-zertifizierte Yogalehrerin mit eigener tiefer Yogapraxis. Sie bietet das ganze Jahr über Yogareisen und Retreats in ganz Indien an.

Sie ist die Gründerin von Chalo! Reisen und  Yoga Maya Indien und registriert bei der Yoga Alliance als R-RYT und YACEP.

Noor Maini, RYT 200 (Anatomie – Physiologie, Ausrichtung, Philosophie, Geschichte)

Noor ist ein Yoga-Praktizierender und -Lehrer mit Sitz in Neu Delhi, Indien. Er hat sich in Ashtanga, Hatha, Kundalini und Yin Yoga ausgebildet. Er liebt Ashtanga und hat sich bei einigen der besten Lehrer Indiens, darunter Ajay Tokas und Vijay Kumar, weitergebildet. Seine Interessen umfassen Körperanatomie, Ausrichtung und Yoga-Philosophie. Er ist ein eifriger Leser und forscht intensiv zu diesen Themen.

Er ist auch Tanzlehrer und hat klassisches Ballett, Jazz und zeitgenössische Tanzstile studiert und unterrichtet regelmäßig in Delhi.

Seine Ausbildung umfasst einen Master-Abschluss in Industriemanagement und einen Bachelor-Abschluss in Maschinenbau. Er arbeitete im Unternehmenssektor, bevor er sich entschied, seinen Lebensunterhalt mit Dingen zu verdienen, die er gerne tat.

Er liebt die Natur und hat auch den Bergsteiger-Grundkurs von NIM, Uttarkashi, und die Skikurse für Anfänger und Fortgeschrittene von IISM, Gulmarg und ABVIMAS, Manali, absolviert.

Guru des Ashram Yogeshwar Surajnath Siddh, RYT 500 (Philosophie)

Surajnath, Leiter des Shri Jasnath Ashrams und Präsident des Shridev Trust, ist der Gastgeber des Yoga-Programms. Mit seinem Master in Yoga-Psychologie von der Bihar School of Yoga in Indien hat er sich auf traditionellen Hatha- und Tantra-Yoga spezialisiert.

Kleiderordnung und Richtlinien

Im Ashram haben wir eine strenge Kleiderordnung. Alle Studenten sollten Kleidung tragen, die Schultern und Knie bedeckt. Wir empfehlen entweder eine Kombination von Hemden mit weiten Hosen oder eine Kurta (knielanges Kleid) mit Leggings. Die Schülerinnen und Schüler sollten mindestens einen Satz weißer Kleidung haben. Auch ein Schal, das Schultern, Brust und Kopf bedeckt, ist wichtig. In dem Dorf außerhalb des Ashrams kann man auch maßgeschneiderte, preiswerte indische Kleidung bekommen.

Die Kleider können von Hand gewaschen werden oder Sie können die Waschmaschine benutzen.

Liste der empfohlenen Kleidungsstücke:

3 Sätze lockere und leichte Kleidung (Knie und Schulter bedeckt, vorzugsweise weiß oder helle Farben)
ein Schal
dicke Socken
Pullover, leichte Jacke, Kopf, Leggings
Latschen
Handtücher
Sonnenbrillen
Toilettenartikel (Sonnencreme) und kleine medizinische Ausrüstung (im Dorf gibt es kleine medizinische Läden und Läden für Toilettenartikel sowie für Grundbedürfnisse, )
Reisepass (Kopie), Kredit- oder Bankkarte, etwas Bargeld in Ihrer Währung (ca. 50-100 €),
Mobiltelefon, Kamera, Ladegerät (kein Adapter), vielleicht Laptop
Notizbuch, Schreibmaterial
viel Neugierde und Aufregung

Klima

Tagsüber wird es warm und sonnig und ziemlich trocken sein. Da wir uns in einem Dessert befinden, wird sich die Temperatur mit dem Sonnenuntergang abkühlen, und es kann bis zum nächsten Morgen nach dem Frühstück kühl bleiben. Da das Gebäude weder über ein Heizsystem noch über eine Isolierung verfügt, kann es auch innen kühl sein. Sei  darauf vorbereitet und nimm  einige warme Schichten mit, damit es angenhem für dich bleibt.

Der Shri Jasnath Ashram

Ashram

Das  kleine Shri Jasnath Asan (Ashram) befindet sich im Herzen Rajasthans in dem kleinen Dorf Panchla Siddha (Platz tiefer Meditation) 100 km von Jodhpur entfernt. Es ist einer der ältesten Asans in der Malwar Region. Der großartige Heilige Shri Boyat ji Maharaj, der direkte Schüler Shridev Jasnath ji’s, gründete den Ashram vor mehr als 500 Jahren.

Ashram Anlage

Die Shri Jasnath Sekte ist eine Absplitterung die direkt bis zum Yoga Gott Shiva zurück zuführen ist. Shri Jasnath selbst, ein großartiger Heiliger, der in seinen nur 24 Jahren viel positives für  die Gegend im westlichen Rajasthan leistete, war ein direkter Schüler vom Heiligen Gorkhnak.

Bei den indischen Anhängern der Shri Jasnath Gemeinschaft erfreut sich der Ashram großer Bekanntheit. Bei großen Festlichkeiten zu bestimmten Feiertagen und Veranstaltungen pilgern Tausende Anhänger zu der Heiligen Stätte um den Ort ihrer Heiligen Anführer zu ehren.

Doch oft ist es hier im Ashram sehr friedlich und besonders für westliche Yogis und Yoginis, die sich etwas Authentizität, Spiritualität und Frieden wünschen, ein Geheimtipp.

Viele Heilige haben hier ihre Sadhana (Spirituelle Praxis) ausgeführt, wodurch dieser Ort hoch spirituell aufgeladen ist. Die Heiligen verbreiteten Wissen und Weisheiten in den Dörfern und konnten vielen Menschen durch ihre yogische Kraft helfen.

Als die Bekanntheit vom Shri Jasnath Ashram wuchs, sponserte der König von Udaipur Shri Jagat Singh, die Konstruktion der Burg für das Ashram Gebäude und spendete dem Ashram zusätzlich Land zum Anbau von Gemüse und für das Grasen der Tiere. Heute verfügt der Ashram über schöne Gärten und Plantagen, in denen organisches Obst und Gemüse angebaut wird.

Shri Jasnath Asan ist sehr einzigartig in seiner Architektur. Es wurde vom derzeitigen Guru Surajnath Siddh liebevoll restauriert und wieder bemöbelt um den alten Charm und die Traditionen seiner Vorfahren aufrecht zu erhalten. Und tatsächlich, schon beim Durchschreiten des ersten hölzernen Tores des Ashrams, erfährt man eine friedliche und spirituelle Atmosphäre.

Yoga-Ashram

Die Besucher des Ashrams haben nicht nur die Möglichkeit, neue Energie zu tanken, Yoga zu praktizieren, ayurvedische Leckereien zu bekommen und köstliche vegetarische Gerichte zu essen, sondern können auch tief in die traditionelle Kultur des rajasthanischen Lebens eintauchen.


Der Ashram ist der perfekte Ort, um die Natur zu erleben und stressfrei zu leben. Übrigens können Sie das einfache Dorfleben kennen lernen und mit den Bewohnern in Kontakt kommen. Hier im Ashram wird versucht, die Lebensqualität jedes Einzelnen zu verbessern und Bildung, Gesundheit, Gewaltlosigkeit und Menschlichkeit zu etablieren.

Und es ist vor allem die große Menschlichkeit in diesem Ashram, die den Aufenthalt hier zu etwas ganz Besonderem macht. Hier findet man viel Liebe, Offenheit und eine große Gemeinschaft. Enge Freundschaften mit der kleinen Ashram-Familie werden schnell aufgebaut.


Der spirituelle Faktor in diesem kleinen Ashram ist natürlich etwas ganz Besonderes. Im Ashram selbst gibt es einen mächtigen Vermittlungsstempel und die Gräber der Heiligen Jasnath Gurus, die in die Tempelanlage integriert sind. Zweimal täglich werden hier Pujas (Gemeinschaftsgebete) abgehalten. Am Abend trifft man sich zur Arti (Feuerzeremonie) und singt Gebete und Khirtans, begleitet von Trommeln und Glocken.


Der Tag endet mit einem Satsang mit dem Guru Surajnath ji. Hier sitzen Sie zusammen und erfahren mehr über den Ashram, die indische Kultur und Yoga.

In Rajasthan, dem Wüstenstaat, ist es fast das ganze Jahr über heiß und trocken. Nur die Wintermonate von November bis Februar sind etwas angenehmer. Nehmen Sie auf jeden Fall eine Kopfbedeckung mit, um sich vor der starken Sonneneinstrahlung zu schützen.


Rajasthan zieht die meisten Touristen an, daher ist der Tourismus die Lebensgrundlage vieler Einheimischer. Manchmal kann dies ungemütlich werden. Besonders in den Großstädten und Touristenhochburgen stehen die Menschen unter großem Druck, etwas zu kaufen. Oft kommen Bettler oder Kinder, um Geld, Süßigkeiten oder Stifte zu verlangen. Hier sollte man sich gut überlegen, wem man etwas schenken will. Im Ashram selbst wird dieses Problem jedoch nicht auftreten.

Weite, luftige und bequeme Yogakleidung wird empfohlen. Da wir uns in einer sehr traditionellen Region befinden, sollte die Kleidung körperbedeckend sein.


Die Zimmer sind sauber, groß und einige haben Badezimmer, einige mit sauberen Gemeinschaftsbadezimmern.