Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

  • Diwali, Geburtstag, Weihnachten- es gibt immer einen guten Anlass um etwas gutes zutun

    Wer mich etwas kennt, weiß dass ich nach Indien durch Freiwilligenarbeit gekommen bin.

    Durch die einjährige Tätigkeit bei der indischen NGO ABHAS in einer Slumregion in Indien, bin ich immer noch tief mit dem Aspekt der sozialen Gemeinschaftsarbeit in Indien verbunden und die Freiwilligenarbeit zieht sich wie ein roter Faden durch mein leben hier in Indien. So war ich nach meinem sogenannten „Weltwärtsjahr“ für eine kleine einheimische NGO in Manali tätig.

    Yoga für Frauen

    Hier unterrichtete ich Yoga für Kinder und Frauen und spendete meine gesamten Erträge durch meinen Yoga Unterricht an die Organisation.

    Weiterlesen »

  • Deutsche Kinder spenden an indische NGO für ein Kinder-Zeitungsprojekt

    Auf meiner Webseite informiere ich über die indische NGO Chetna, eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Delhi, die durch verschiedenste Projekte versucht, benachteiligte indische Kinder zu unterstützen und sie wieder in das System einzugliedern. 

    Weiterlesen »

  • Indische Städte erleben per Rad- geführte Fahrradsightseeingtouren

    Was einmal in Delhi mit der Agentur „Delhibycycle“ begonnen hat, wird mittlerweile in verschiedenen indischen Städten angeboten: Geführte Fahrradtouren, meist in den frühen Morgenstunden von etwa 2 bis 3 Stunden Länge, oft mit inkludierten Snacks oder gar einem Frühstück.

    Wer mich und meine Reisen kennt, weiß, dass ich gern viele Aktivitäten in meine Reisen einbaue und so bin ich natürlich auch immer an gut gemachten geführten Fahrrad-City Tours interessiert.

    Weiterlesen »

  • Entdecke Casinos in Indien

    Über viele Jahre hinweg war das Glücksspiel in Indien komplett illegal – mittlerweile gibt es jedoch auch in diesem Land die Chance auf viele Einsätze

    Inder spielen gern mit Einsetzen- Hier wird Carrom gespielt. Dabei steht weniger Glück, als viel mehr Geschick im Vordergrund

    Indien gilt bei vielen Menschen als exotisches Reiseziel, das eine riesige Zahl von Attraktionen zu bieten hat. Tatsächlich gibt es dort sehr unterschiedliche Regionen, die allesamt ihren ganz eigenen Charme bieten. Ob man sich eher von Metropolen wie Mumbai oder von den nördlichen Bergregionen wie Assam inspirieren lassen möchte, bleibt dem Besucher natürlich vorbehalten. Weiterlesen »

  • Motorradreisen in ganz Indien

    In Indien hat das Motorrad eine ganz andere Bedeutung als bei und im heimatlichen Deutschland. Während in Deutschland das Motorrad(fahren) eher ein Hobby ist und meist nur ein Sommerkennzeichen trägt und für besondere Ausflüge und Trips genutzt wird, ist das motorisierte  Zweirad in Indien viel eher ein Nutzfahrzeug.

    Weiterlesen »

  • Reisepass in Indien verloren oder gestohlen- Hier erfährst du was nun zu tun ist

    Den Reisepass möchte man während seiner Fernreise nun wirklich nicht verlieren aber passieren kann es eben doch und dann ist es gut zu wissen, was zu tun ist.

    Das Wichtigste: Nicht den Kopf verlieren. Den Pass zu verlieren ist überall auf der Welt nicht schön, auch in Indien nicht. Zumal du nun leider den einen oder anderen Reisetag verlieren wirst um dich um die Formalitäten kümmern zu müssen.

    Denn mit dem Reisepass hat man eben auch sein Visum verloren und hält sich nun eigentlich illegal in Indien auf. daher musst du dich nun nicht nur bei den deutschen Behörden melden, sondern auch bei den indischen.

    Aber gehen wir doch Schrittweise vor, was du nun zu tun hast.

    Weiterlesen »

  • Der Buddhistische Rundkurs- Mit dem Fahrrad durch die Himalaya Täler Kullu, Lahaul, Spiti und Kinnaur

    Diesen Juni konnte ich meinen lang gehegten Wunsch, die Bergregionen Spiti und Kinnaur per Fahrrad zu erkunden, endlich in die Tat umsetzen.

    Eine große Rolle dabei spielte mein Freund David: leidenschaftlicher Mountainbiker und Abenteurer und selbst auch Feuer und Flamme für diese Tour.

    Während ich schon des Öfteren von Manali nach Spiti gereist bin (diverse Trekkingtouren führten mich in diese wunderbare Bergregion), kennt sich David als gebürtiger Kinnauri bestens im Kinnaur Tal. Ich war also für die Etappenplanung bis Tabo, einer der letzten Ortschaften im Spiti Tal, und er ab Tabo verantwortlich.

    Weiterlesen »

  • Yoga Trekking in Indien- ein Bericht aus dem Blickwinkel des Veranstalters

    Während des siebentägigen Yoga Treks im Hamta Tal bei Manali im Indischen Himalaya musste ich hin und wieder einfach einmal stehen bleiben, in die Berglandschaft schauen, tief Luft holen und mir bewusst machen, was ich hier eigentlich gerade machte!

    Ich war auf einer Siebentägigen Trekkingtour. In Indien. Im Himalaya. In bester Gesellschaft. Machte jeden Tag Yoga. Campte mitten in der Natur. Genoss grandiose indische Speisen.

    Weiterlesen »

  • Rückblick 2009/10 Freiwilligenarbeit in Delhi Bericht Nr 4

    Januar-Februar

    In den letzten beiden Monaten hat sich viel bei uns auf der Arbeit bei der NGO ABHAS getan.

    Anfang Januar hatten wir ziemlich große Probleme, da es auch in Delhi wirklich kalt geworden ist und die Kleinen nicht wirklich etwas Vernünftiges zum Anziehen hatten. Während ich im Pullover, Jacke und langer Hose schon gefroren habe, sind die Kinder immer noch mit kurzer Hose und ohne Socken in Latschen um mich herumgesprungen! Es war schrecklich. Kurzerhand haben Joanna und ich uns dazu entschieden, Socken an alle Kinder aus dem Center zu verteilen. Letzten Endes sind wir 130 Paar Socken los geworden und es war ein wunderschönes Gefühl , am nächsten Tag die Kinder die bunten Strümpfe anhaben zu sehen.

    Weiterlesen »

  • Köstliche selbstgemachte tibetische Nudelsuppe!

    Vegetarische Thentuk mit Tofu

    Thentuk- eine Spezialiät aus Tibet

    Thentuk- eine Spezialität aus Tibet

    In Manali hat man nicht nur die Möglichkeit sich durch allerhand indische und westliche Spezialitäten durch zuprobieren, sondern auch die Möglichkeit echte tibetische Speisen zu genießen. Aufgrund der nähe zu Spiti und Lahaul, Inder überwiegend Buddhisten Leben und der vielen tibetischen Flüchtlinge in Manali, wurden viele Gerichte aus Tibet übernommen. Momos, gedämpfte und gefüllte Teigtaschen sind unter den Indern sehr beliebt, aber auch die tollen Nuddelsuppen haben es in sich.

    Weiterlesen »