Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Indische Städte erleben per Rad- geführte Fahrradsightseeingtouren

Was einmal in Delhi mit der Agentur „Delhibycycle“ begonnen hat, wird mittlerweile in verschiedenen indischen Städten angeboten: Geführte Fahrradtouren, meist in den frühen Morgenstunden von etwa 2 bis 3 Stunden Länge, oft mit inkludierten Snacks oder gar einem Frühstück.

Wer mich und meine Reisen kennt, weiß, dass ich gern viele Aktivitäten in meine Reisen einbaue und so bin ich natürlich auch immer an gut gemachten geführten Fahrrad-City Tours interessiert.

Mittlerweile habe ich Fahrradtouren in Delhi, Jaipur, Agra und Jodhpur im Programm. Egal in welcher Stadt, diese Touren lockern meine Kulturreisen in Nordindien auf, sorgen für etwas Aufregung und geben meist ganz besondere Einblicke in das indische Stadtleben, welches sonst dem normalen Touristen verloren geht.

Immerhin wird man für 2- 3 Stunden selbst ein Teil der Stadt und nimmt ganz aktiv am Geschehen teil.

Dass die meisten Radtouren früh am Morgen stattfinden hat natürlichen seinen Grund. Zum einen ist der Verkehr nicht ganz so verrückt, sondern fast geradezu lahmgelegt. Aber Vorsicht ist dennoch angesagt! Es gilt Linksverkehr, gutes Reaktionsvermögen, ein gewisses Durchsetzungsvermögen an den Tag zu legen, sowie kräftig die Klingel zu nutzen!

Zum Anderen entgeht man so früh auch der Hitze Indiens. Ein weiterer entscheidender Vorteil ist das viele indische Aktivitäten wie das Handeln in Märkten, der Besuch von Tempeln oder die Yoga Stunde im Park oft morgens stattfinden und man so ganz besonders viel von dem indischen Leben mitbekommen kann.

Im folgenden gebe ich eine kurze Zusammenfassung der verschiedenen Fahrrad-Sightseeing Touren in den vier Städten Delhi, Jaipur, Agra und Jodhpur.

Delhi

Fahrradtour durch Old Delhi

Veranstalter: Delhibycycle

Zeit: Morgendliche Touren und auch einige Touren am Nachmittag

Dauer: ca 3,5 Stunden

Inkludiert: Wasser, Snacks, Tee und Frühstück

Fahrrad: im sehr guten Zustand

Preis 1850 rs

Jack, ein Niederländer hat Delhibycycle vor Jahren ins Leben gerufen und damit eine touristische Marktlücke geschlossen.

Die beliebtesten Touren sind die Shah Jahan und Yamuna Touren im wuseligen Old Delhi, aber es werden auch Touren in Neu-Delhi angeboten.

Sightseeing auf dem Fahrrad durch Delhi

Ich selbst habe an der „Shah Jahan Tour“ teilgenommen. Die Tour startet sofort mit einem Schockerlebnis: in der muslimischen Altstadt geht es gleich erstmal quer durch den blutigen Fleischmarkt. Weiter geht es vorbei an den schönen Havelis- alte Gutshäuser, immer durch enge Gassen bis zur berühmten Chandni Chowk. Hier hat man einen Blick auf das Rote Fort und die verschiedensten Tempel. Es wird der Gewürzmarkt besucht mit einem netten Aussichtspunkt. Anschließend gibt es einen Chai in einer etwas ruhigeren Ecke, bevor es wieder durch das Gewusel zum Frühstück geht. Die Gäste erwartet ein herzhaftes Ziegenfleischcurry im berühmten Nizam Restaurant. Die vegetarische Alternative ist ein Gemüsecurry- beides recht gewöhnungsbedürftige Frühstücke für den westlichen Reisenden.

Fazit: Die Tour ist sehr professionell angelegt mit ausgezeichneten Guides, guter Planung und Durchführung und man lernt einiges dazu

Jaipur

Veranstalter: Cyclin’Jaipur

Zeit: Morgendliche Touren

Dauer: ca 3,5 Stunden

Inkludiert: Wasser, Snacks, Tee und Frühstück

Fahrrad: im guten Zustand

Preis: 1850 €

Zwei Französinnen haben mit den Fahrradtouren in Jaipur gestartet und sich dabei ziemlich stark an das Konzept des Niederländers in Delhi gehalten. Einziger Unterschied: Die Fahrräder sind nicht in Orange, sondern in Pink :). Schließlich geht es ja auch durch die „Pinke Stadt“.

Nein, Scherz bei Seite, tatsächlich haben die Mädels tolle Touren entwickelt. So gibt es nicht nur eine klassische Tour, bei der man die Haupsehenswürdigkeiten ab radelt, sondern auch eine Tour bei der man etwas aus dem eigentlichen Stadtkern hinaus fährt und eine etwas sportlichere Tour bis zum Amber Fort.

Mein persönlicher Favorit ist die „Pink Insight Tour“. Hier radelt man abseits der Sehenswürdigkeiten und rein in das Leben der Menschen: Märkte, Süßigkeiten Läden, Arbeiterviertel ein Tempel und ein Park stehen auf dem Programm und man taucht dabei direkt in das Leben den Menschen von Jaipur ein. Zwischendurch gibt es ein rajasthanisches Frühstück bei einer Familie. Sehr interessant.

Fazit: Super professionell, super interessant und macht richtig Spaß

Agra

Veranstalter: Agrabybike

Zeit: Jederzeit möglich, aber am besten am Nachmittag

Dauer: ca 2-3 Stunden, nach Wunsch sehr flexibel

Inkludiert: Wasser, Tee

Fahrrad: sehr indische Fahrräder

Preis 2000 €

In Agra kann man einfach ein wenig mehr verlangen, wohl daher der doch stolze Preis von 2000 rs für eine Fahrt auf sehr gebrauchten Drahteseln. Doch wer die Tatsache, das die Bremsen nicht funktionieren mit Humor und indischer Gelassenheit nimmt, kann auf dieser Tour einiges erleben!

Das Konzept ist anders als bei den beiden vorherigen Touren: Statt in die Stadt, fährt man heraus aus die Stadt und das geht erstaunlich schnell. Einmal um die Ecke und Ruckdiezuck ist man auch schon mitten auf dem land und fährt durch kleine Dörfer. Kinder winken einen von überall fröhlich zu, Frauen stehen auf den Feldern und die Männer kommen einem auf ihren Mopeds entgegen.

Das Tourenprogramm ist ziemlich flexibel und man erlebt eben das mit dem spontanen Guide, was gerade passiert: Ein Besuch der Schule, Teetrinken bei einer Familie, Kühe streicheln oder die Ernte der Bauern bewundern.

Doch ein Highlight ist bei jeder Tour gleich: Der Veranstalter kennt einen geheimen Aussichtspunkt auf das Taj Mahal. Und tatsächlich, nicht jeder darf auf das Privatgrundstück und so genießt man oft ganz allein in kleiner Gruppe den Blick auf das Taj Mahal über den Yamuna Fluss beim Sonnenuntergang. Welch eine Schönheit.

Fazit: Agra ist laut, Anstrengend und jeder will dein Geld. Die Fahrradtour dagegen zeigt dir eine freundliche ländliche Umgebung, bringt dich in Kontakt mit den Menschen und du lernst ihr einfaches Leben ganz authentisch kennen. Und nah klar, wenn man schon in Agra ist, ist es natürlich toll, das Taj Mahal noch ein zweites Mal bewundern zu dürfen!

Jodhpur

Veranstalter: Kingsretreat

Zeit: Morgendliche Tour

Dauer: ca 2 Stunden

Inkludiert: Wasser,Tee, Saft, indische Süßigkeit

Fahrrad: Zustand ok

Preis: 750 rs

Die günstigste Tour und auch irgendwie am unprofesionellsten durchgeführt, aber keineswegs schlechter oder uninteressanter als die anderen. Ganz im Gegenteil, die Tour wirkt irgendwie erfrischend und die Fahrradtour kann einfach damit Punkten, dass Jodhpur so, so ,so viel mehr zu bieten hat, als nur ein paar blaue Häuser und das Fort. Wobei beides allein auch schon toll ist.

Ganz ehrlich: Die tour hat mich echt positiv überrascht. Ich bin schon viele Male in Jodhpur gewesen und bin bei dieser Tour in Ecken gekommen, in die ich vorher nie war!

Tolle Tempel, kleine Tee- und Süßigkeitenshops, alte Wasserbecken, enge Gassen, Märkte und ein Sextempel.

Diese Tour ist ein abwechslungsreiches Gemisch aus historischen Highlights gepaart mit echtem indischem Stadtleben! Großartig! Aber Vorsicht: Die Fahrradtour in Jodhpur schien mir am heikelsten von allen. Durch die sehr engen Gassen kommen einige vorbeifahrende Tuktuks oder Mopeds gefährlich nahe.

Fazit: Viel erleben für kleines Geld. Jodhpur hat einfach so viel zu bieten und auf dieser Tour kommt man zu Orten, wo man ohne Führung nicht hinfinden würde.

Und zum Schluss:

Meine Empfehlung: Tut es, traut euch!  Schwingt auf euch die Räder und erlebt die indischen Städte! So bekommt ihr am meisten und besten von den Städten mit.