Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Indisches Basis Rezept

Auf unseren Reisen nehmen wir immer wieder an tollen Kochkursen teilnehmen auf denen wir raffinierte Rezepte kennenlernen.

Tatsächlich ist indisches Kochen (wenigsten in Nordindien und wenn man keine geniale indische Hausfrau ist) gar nicht so kompliziert.

Tatsächlich muss man eigentlich nur Wissen, wie man die Basis- in Hindi „Tharkha“ genannt- zubereitet, um anschließend dann das gewünschte Gemüse, Linsen oder Fleisch hinzuzufügen.

Ein indischer Koch würde mir hier widersprechen. Zwar würde er auch eine Tharkha kochen, doch je nach Gericht sie immer etwas abwandeln. Also mal mehr Öl, mal weniger, mal zusätzlich Garam Masala, Cashewnüsse oder Bockshornkleesamen…

Doch glaubt mir, auch wenn sich die Zubereitung einer Tharkha einfach liest, es ist doch eh schon nicht ganz einfach, sie richtig hinzubekommen. Um Feinheiten kümmert man sich dann erst im Fortgeschrittenen Level- solange muss und wird auch eine normale Tharkha reichen um ein leckeres indisches Gericht zu zaubern.

Hier nun das Rezept für die Basis:

Zutaten für 4 Personen

2 EL Öl (Sesam, Sonnenblumen, Soya, Senföl)

1 TL Kreuzkümmel Samen (zusätzlich auch Senfsamen, Bockshornkleesamen und Koriandersamen möglich)

2 Zwiebeln, gewürfelt

2 grüne Chili Schoten gehackt

2 TL frische Ingwer Knoblauchpaste, selbst gestampft

2 Teelöffel Salz

1 TL gemahlener Koriander

1 TL gemahlener Kurkuma

1/2 TL gemahlener Chilli

2 Tomaten, gewürfelt

Wasser

Für die Basis eines jeden Dahls (indisches Linsengericht, Fleisch- oder indischen Gemüsegerichts) zunächst das Öl in einem Wok erhitzen. Röste nun kurz die Samen an, bevor du die Zwiebeln hinzu gibst.

Sobald die Zwiebeln glasig- bräunlich sind, gib die Ingwerknoblauchpaste hinzu und brate sie kurz mit an. Nun die gemahlenen Gewürze und das Salz hinzufügen und im Öl rösten. So garen die Gewürze und sind besser verdaulich. Nach 1-2 Minuten gib die Tomaten hinzu. Manchmal muss man einen Schluck Wasser dazugeben, damit die Basis nicht anbrennt. Auf mittlerer Flamme die Basis solange köcheln lassen, bis eine rote Masse entsteht und sich das Öl etwas vom Rest trennt. Das ist ein sehr wichtiger Schritte, der den großen Unterschied macht! Nun kannst du Gemüse, Fleisch oder Hülsenfrüchte nach Wahl hinzugeben. Bedecke bei Fleisch oder Linsengerichten alles leicht mit Wasser und lass alles langsam köcheln. Beim Gemüse immer gut rühren und bei Bedarf nur wenig Wasser hinzugeben.

500 g gewürfeltes Gemüse nach Wahl. Das sind gute Kombinationen:

Kartoffel- Erbsen

Kartoffel-Spinat

Kartoffel-Blumenkohl

Bohnen

Auberginen (mit Kartoffeln)

Gemischtes Gemüse

Oder 200 g eingeweichte und gekochte Hülsenfrüchte nach Wahl mit genügend Wasser:

Kichererbsen

Kidneybohnen

Gelbe Linsen

Rote Linsen

Soyabohnen

Oder Fleisch nach Wahl