Tag 26 Assam: Amita Khar und Thekera Tenga

Bevor ich ein Gericht aus einem indischen Nordoststaat koche, bin ich immer etwas nervös und zweifle am Ergebnis. Nicht nur, dass ich oft vegetarische Ersatzprodukte finden muss, sondern im Nordosten werden auch sehr interessante Kochmethoden angewandt. Aber das ist auch ein Grund, warum mir dieses Projekt so viel Spaß macht. Ich lerne neue Dinge und auch mehr über Indien.

Khar ist im Grunde die Asche von verbrannter Bananenschale, die mit Wasser vermischt wird – seltsam, oder? Anscheinend ist die verbrannte Bananenasche alkalisch und deshalb könnte man sie auch durch Baking Soda ersetzen. Jetzt weiß ich, warum ich die Blumenkohl-Bai aus Mizoram mit Backpulver zubereitet habe haha 😊.

Khar soll den Magen reinigen und wurde verwendet, bevor es in diesen Regionen Salz gab.

Für Amita Khar, das ist rohe Papaya mit Khar, habe ich versucht, mein eigenes Khar zu machen, was irgendwie lustig war.

Diesmal habe ich von beiden assamesischen Gerichten nur eine sehr kleine Menge zubereitet, da ich bei beiden skeptisch war. Thekera Tenga sind Bratkartoffeln mit dem Gewürz Panch Phoran in einer eingedickten Bratensoße mit saurem Geschmack.

Beide Gerichte waren sehr einfach mit einem Minimum an Zutaten zuzubereiten und beide erwiesen sich als wirklich einzigartig im Geschmack, aber köstlich.

Das Amita Khar schmeckte wie ein leckeres Chutney, ich vermute, weil meine Papaya nicht so roh war, wie sie hätte sein sollen. Und es war sehr knoblauchig (ich habe die gleiche Menge Knoblauch verwendet, wie im Rezept angegeben, aber alle anderen Zutaten durch 4 geteilt, hups). Die schwärzliche Farbe ist nicht die ansprechendste, aber geschmacklich hat es mir sehr gut gefallen.

Auch die säuerlich gebratenen Kartoffeln in der würzigen Soße waren nett. Panch Phoran ist eine sehr schöne Gewürzmischung, die ich jetzt öfter für meine Alltagsküche verwenden werde. Zur Erinnerung: Diese beliebte Masala-Mischung aus dem östlichen Teil Indiens besteht aus: Kreuzkümmelsamen, Zwiebelsamen, Senfkörner, Fenchelsamen und Bockshornkleesamen.

Assam ist berühmt für den Tee, den Brahmaputra, Fisch und den Kaziranga-Nationalpark mit seinen Nashörnern. Ich war schon zweimal in Assam, aber leider nur zum Abflug und zur Ankunft in der Stadt Dibrugarh, um an einem Rennen im Nachbarstaat Arunachal Pradesh teilzunehmen.

Rezept Amita Khar

Rezept Thekera Thenga

Copyright © 2021 Chalo! Reisen