Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Der indische Tante Emma Laden

Ja! In Indien gibt es sie noch, die Tante Emma Läden. Erledigt man in Indien seine Alltagseinkäufe, geht man dafür noch auf den sogenannten Bazaar, dem indischen Markt. Hier gibt es Gemüsestände, Milchwarengeschäfte, Bäckereien, Läden für Drogerieartikel, Süßigkeitenläden und eben die Tante Emma Läden wo es einfach ALLES gibt.

So ein Tante Emma Laden ist in Besitz des zweiundzwanzigjährigen Rishab. Vor einem Jahr hat er ihn von seinem, in den Ruhestand getretenen Vater übernommen. Jetzt führt er den Laden allein, wobei ab und zu seine Mutter oder sein Vater zum Helfen in den Laden kommen, falls Rishab Mittagspause macht oder seine Mama einmal unter Leute möchte.

Ansonsten ist Rishab IMMER da. Von morgens ab 10 Uhr bis abends 21 Uhr und dazwischen kommen die Kunden, viele Kunden, oft 3 bis 8 Kunden auf einmal und sie alle wollen sofort bedient werden.

Dabei wirkt der Laden von außen recht unscheinbar, aber im Inneren ist ordentlich was los. Nicht selten gilt der Laden auch als Treffpunkt.

In Rishabs Laden gibt es fast alles, was das Herz begehrt: verschiedene Linsen und Reissorten, Joghurt, Milch und Käse, Shampoo, Waschmittel und Seife, Nüsse, Trockenfrüchte und Samen, Saucen, Gewürze und Knabbereien, Süßes, Getränke und, und, und.. . Sogar Zigaretten werden per Stück hier verkauft.

Der Laden ist vollgekramt bis oben hin und nur Rishab selbst kennt sich hier aus. Wobei auch er manchmal ordentlich am Suchen ist, wenn man nach einem nicht so ganz beliebten Produkt, wie zum Beispiel nach Trockenhefe, fragt.

Reis, Linsen und Nüsse werden alle lose verkauft und so dauert es seine Zeit, wenn Rishab am Abwiegen, Packen, Suchen, Zusammenrechnen und mit der Kundenbetreuung beschäftigt ist.

Doch Rishab hat sein eigenes System entwickelt um seine Kunden zufrieden zu stellen. Er bedient einfach alle auf einmal: Parallel nimmt er die Aufträge der Kunden an, immer ein Produkte pro Kunde, so behält er alle im Laden, während er die Produkte zusammensucht. Die Kunden sind dabei erstaunlich geduldig. Sie haben ja auch keine andere Wahl. Nicht selten bin ich in Rishabs Laden für 10 Minuten, nur um eine Packung Milch und Zahnpasta zu kaufen.

Erstaunlich bemerkenswert ist dabei Rishabs Merkfähigkeit: Er behält genau im Kopf, was jeder Kunde gekauft hat und rechnet flink den Gesamtbetrag zusammen.

Dabei gibt er auch einmal die ein- oder andere Rupie Rabatt- man kennt sich ja. Auch Anschreiben lassen ist nichts ungewöhliches hier.