Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Happy Holi

Holi

Zugegeben, Holi, ist nun schon ein bisschen her, aber im Ashram hatten wir angenehmerweise einmal kein Internet. Also hier der Beitrag mit etwas Verspätung:

Heute ist Holi, das Fest des Frühlings, der Freundschaft und der Freude. Und unsere Teilnehmer des Ayurveda-Yogaretreats in Rajasthan hatten das ganz besondere Vergnügen ein Teil der Feierlichkeiten zu sein!

Holi

Der Abend vor Holi  war mit einem kleinen Feuer und einem Fußballspiel, an dem sogar Guru ji teilnahm, noch recht beschaulich. Doch am nächsten Tag hatte der Spaß keine Grenzen mehr! Zusammen mit der gesamten Ashramfamilie bewarfen wir uns mit bunten Puderfarben, bespritzten uns mit gefärbten Wasser und wünschten uns ausgelassen ein Happy Holi!

Holi

Niemand wurde verschont, so dass letzten Endes alle in den schönsten Regenbogenfarben erstrahlten.

Mittlerweile wird Holi ja auch auf der ganzen Welt gefeiert und einige von euch werden in deutschen stätten daran teilgenommen haben. Aber so schön und ausgelasssen wie bei unserem Holifest, können Holi ganz sicher nur die Inder begehen!

Holi

Holi ist  neben Diwali das bekannteste und eines der wichtigsten Hindu- Feste in Indien. Das farbenfrohe und fröhliche Fest findet am letzten Vollmond im indischen Winter statt und markiert somit den Anfang des Frühlings.

Die Legende besagt, dass der dämonische König Hiranyakashyap so egoistisch war, dass alle nur ihn anbeten sollten. Doch sein eigener Sohn Prahlad wurde zu seiner großen Enttäuschung ein großer Anhänger Vishnus. Der eigene Vater versuchte mehrfach seinen Sohn zu töten, doch dieser wurde immer wieder von Vishnu beschützt. Schließlich bat der Dämonen König seine eigene Schwester Holika, von der er wusste, dass sie vor den Gefahren des Feuers durch einen Zauber geschützt ist, sich mit Prahlad im Schoß ins Feuer zusetzten, damit dieser verbrannte. Unglücklicherweise wusste Holika nicht, dass der schützende Zauber nur wirkte, wenn sie allein ins Feuer trat. So verbrannte sie leidvoll, während Vishnu seinen Anhänger schützte und dieser dem Feuer, ohne Schaden zu nehmen, entkam.  Der Name Holi leitet sich also von Holika ab und man feiert den Sieg des Guten über das Böse.

Noch heute werden vielerorts am Vorabend des eigentlichen Holifestes Feuer entzündet und eine Puppe, die Holika symbolisieren soll, wird verbrannt. Am Ende des Festes nehmen Familien die verbleibende Asche mit, um ihr zuhause damit zureinigen und Krankheiten fern zuhalten.

Der Haupttag des Holis wird mit farbenfrohen Farben gefeiert, mit denen man sich bewirft um den Einzug des Frühlings zu feiern, um eine gute Ernte zu bitten und um die unsterbliche Liebe von Radha und Krishna zu zelebrieren. Mit dem begehen des Festes, werden alte Feindschaften aus dem Weg geräumt und die Schranken zwischen den Kasten weicht auf. Man grüßt sich herzlich mit einem „ Happy Holi“ und feiert mit bunten Puder und Wasserfarben, bewirft sich mit Wasserballons und beschenkt sich mit reichlich Süßigkeiten, ein wahres Freuden fest!

Holi

Besonders dieser Tag dient dem unbeschwerten Feiern zusammen mit der Familie und Freunden, ohne einen religiösen Anklang zu haben.

Happy Hoi!