Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Das indische Tourismus Visum

Touisten Visum Indien

Indien hatte es einem mit einer Reise zum Subkontinent in den letzten Jahren nicht gerade einfach gemacht! Schon allein die Beantragung des Touristen Visa war lästig. Wollte man früher die Beantragung des Visa selbst regeln und nicht noch zusätzlich in irgendwelche Visa-Agenturen investieren, so musste man dafür in eine der wenigen Großstädte reisen um dort persönlich die Visa Beantragung einzureichen und das fertige Visum auch wieder abzuholen.  Für manche hieß das, extra von Mecklenburg nach Berlin zufahren, oder von Hannover nach Hamburg!

Hinzu kam, dass man im vorhinein ein Online-Formular auszufüllen hatte (ziemlich ähnlich dem jetzigen für das E-Visum), dessen System aber immer wieder überlastet war und abstürzte- ein langer , bis man das gesamte Formular fertig hatte- manchmal dauerte es mehrere Tage!

Und zu guter Letzt benötigte man dann auch noch Passbilder im Format 5 x 5- keine übliche Größe und zudem etwas kostspielig!

Zugegeben- hatte man erst einmal sein Tourismus Visum für Indien in der Tasche, war erst einmal ein bedeutender Schritt getan!

Seit etwa zwei Jahren ist nun alles etwas einfacher! Möchte man nicht länger als für 30 Tage nach Indien reisen, dann kann man sein Visum jetzt einfach Online beantragen. Dafür geht man einfach auf die Seite der indischen Visa-Beantragung , füllt das Formular aus, lädt ein Passfoto, sowie die Kopie der ersten Seite des Reisepasses hoch und überweist die Gebühr! Als kleines Extra, wurde die Gebühr für das elektronische Visum sogar auf 48 Euro für deutsche Reisende verringert!

Das E-Visum kann man frühenstens 30 Tage und spätestens 4 Tage vor Abreise beantragen und ist ab Einreise für 30 Tage gültig.

Bei der Immigration ab Flughafen gibt es sogar einen Extra-Schalter für das elektronische E-Visum (hier geht es deutlich schneller). Man legt dann einfach den Visa-Ausdruck, sowie seinen Reisepass vor, es wird ein biometrisches Foto gemacht und Fingerabdrücke genommen und schwups… bekommt man einen Stempel in den Reisepass und ist  in Indien.

Wer länger als für nur einen Monat in Indien reisen möchte oder ein anderes Visum als ein Touristen Visum braucht , muss leider immer noch den konventionellen Weg gehen. Mehr dazu hier.

Doch keine Sorge, wenn man nicht gerade in der Stadt der Visa-Agentur wohnt, investiert man vielleicht dann doch einfach in eine Online-Agentur, die den gesamten Aufwand übernimmt.

Falls man es selber macht noch ein kleiner Tipp: In den Beantragungszentralen gibt es Foto-Automaten, die für wenig Geld die 5×5 Fotos drucken! Und immer mit Bargeld Vorort bezahlen!!!