Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Ankunft in Delhi- Erste Stunden in Indien

Heute bin ich einmal mehr am Flughafen in Delhi angekommen. Also nutze ich gleich einmal die aufgefrischten Erinnerungen um ihnen ein paar Hinweise über den Flughafen in Delhi und über die Einreise nach Indien zu geben.

Der erste wichtige Schritt beginnt schon im Flugzeug: nehmen Sie sich einen Stift mit und halten Sie ihren Ausweis, Flugnummer und eine indische Adresse und Telefonnummer bereit um das Einreise- Formular, sowie einen Zettel für den Zoll auszufüllen.

Landet man dann am Flughafen in Delhi muss man sich an die mehr oder weniger lange Schlange beim „Immigration Bureau“, also dem Einreise-Büro anstellen. Die Forderen Schalter sind für die Inder, Ausländer müssen etwas weiter nach hinten. Hierfür die Ausgefühlten Zettelchen und den Reisepass, sowie das Flugticket bereit halten. Ich habe heute mindestens eine halbe Stunde in der Schlange verbracht, also seien Sie auf etwas Wartezeit eingestellt.

Den Zettel für den Zoll bekommt man hier wieder und gibt ihn später am Ausgang ab.

Nun zum Gepäck- Band. Auf einer Tafel ist angezeigt welche Bandnummer zum jeweiligen Flug gehört. Hat man sein Gepäck eingesammelt, geht es zum Ausgang, wo man die Zoll-Zettel abgibt und in eine Vorhalle gelangt. Hier befinden sich 2 ATMs, also Geldautomaten. Mit bestimmten Kreditkarten, wie denen der DKB, DAB oder COM Direkt Bank, kann man an diesen Automaten kostenlos Geld abheben. Hier im Flughafen, wird aber leider eine Gebühr von 200 Rupien (knapp 3 Euro erhoben).

Besser als die Alternative eines Geldwechsels, der hier auch möglich ist mit schlechtem Kurs und einer Gebühr von 300 Euro.

Außerdem gibt es hier einen Buchungsschalter für die sogenannten Prepaid- Taxis. Sie sind staatlich und somit gut von der Polizei bewacht, eine sichere und günstige Möglichkeit in einem sehr einfachen Gefährt zum Hotel zu kommen (ca 5 Euro).

Eine Warnung: Die Männer an diesem Schalter wissen das Sie wahrscheinlich das erste Mal nach Indien kommen und keine Erfahrung mit der indischen Währung haben. Es ist schon oft passiert, dass ein 500 Rupien Schein gegeben wird und der Angestellte am Schalter, schnell unterm Tisch den Schein mit einen Hunderter austauscht und noch einmal den Preis für das Taxi nennt, ganz nach dem Motto: „Hey, du hast einen Fehler gemacht und mir anstelle von 500, einen 100 Rupien Schein gegeben.“ Mir passiert das eigentlich immer. Wenn man dann darauf hinweist, wird schnell so getan, als hätten Sie nur 100 Rupien als Wechselgeld. Also, Aufgepasst!

Wenn man alleine und ohne viel Gepäck reist, lohnt sich auch die Metro zu nehmen. Hier kommt man allerdings am New-Delhi Bahnhof an und muss dann ja eh einen weiteren Transport nehmen.

So, nun wird es aufregend: es geht nach draußen und da strömt einen schon gleich die humide und warme Luft Delhis entgegen.

Hier gilt: Hohe Aufmerksamkeit! Sollten Sie keinen inkludierten Transfer Service zum Hotel haben (Die Fahrer warten hier mit Schild), müssen sie direkten zu dem kleinen Häuschen mit den Schildern: „Prepaid-Taxi“ laufen.

Ignorieren Sie auf dieser kurzen Strecke einfach jeden, der sich Ihnen in den Weg stellt, sich als Prepaid Taxi Fahrer ausgibt oder Ihnen mit ihren Gepäck helfen möchte. Am Ende verlangt jeder, der Ihr Gepäck berührt hat Bakschich für die Hilfe!

Am Häuschen angekommen warten die „ echten Fahrer“ und führen sie zu kleinen schwarzen Autos mit gelben Streifen. Sie müssen dem Fahrer den Beleg für ihre gebuchte Fahrt geben, der Fahrer reicht diesen Zettel an die Polizei weiter und wird vermerkt.

Im Auto selbst befindet sich ein Schild mit Name, Adresse und Nummer des Fahrers.

Nun heißt es die Fahrt zu genießen! Schauen Sie aus dem Fenster und beobachten Sie das indische Treiben erst einmal mit sicherem Abstand aus dem Fenster bis Sie am Hotel angekommen sind.

Ein kleines Trinkgeld für den Fahrer ist nett (50-100 Rupien), aber nicht nötig.