Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

  • Indien, das Land von bezaubernden Traditionen

    In Indien gibt es viele verschiedene Orte, die definitiv eine Reise wert sind. Zudem bietet das Land viele verschiedene Traditionen und Feste, die man auf jeden Fall einmal erleben sollte. Eines dieser Feste heißt Diwali, welches eines der bedeutendsten Feste im Hinduismus ist und auch das Fest der Lichter genannt wird. Das Fest dauert 5 Tage, wobei der wichtigste Tag der dritte ist, weil man dann mit seiner Familie zusammen isst und feiert. Diwali wird fast überall in Indien gefeiert.

    Weiterlesen »

  • Allein unter Indern – mein Leben als Frau in Indien

    Das Leben in der indischen Stadt

    Zugegeben, ich lebe aktuell nicht in einer der indischen Metropolen, Delhi, Mumbai oder Bangalore. Diese Erfahrung durfte ich schon während meines Freiwilligenjahres in Delhi machen und obwohl mir das Jahr in Delhi und meine Arbeit mit einer gemeinnützigen Organisation in einem der Elendsviertel viele Erfahrungen und auch Freude gebracht hat und ich viel dabei sowohl über das Land, als auch mich selbst lernen konnte, würde ich wohl nicht noch einmal in einer indischen Stadt leben wollen.

    Weiterlesen »

  • Zweitägiger Ausflug in den Sunderbans Nationalpark

    Informationen zu den Sunderbans

    Von Kalkutta sind es gerade einmal 100 km (also ca. drei Stunden 😉 ) bis zu den Ausläufern der Sunderbans – eine Region im südlichsten West Bengal und in Bangladesh, das auf einer Fläche von 10.000 km² den größten Mangrovenbestand der Welt beherbergt.

    Weiterlesen »

  • Holger Schaarschmidt über das Hero MTB Himalaya Rennen

    Vor zwei Jahren durfte ich den Mountainbiker, Abenteurer und Weltreisenden Holger Schaarschmidt während des Hero MTB Himalaya treffen. Holger war mir nicht nur auf Anhieb sympatisch sondern konnte das Rennen sogar mit einem grandiosen 5. Platz abschließen. Damit Renn-Interessierte nicht nur von mir als „Hobby Mountainbikerin“, sondern auch von einem Profi eine Idee vom neuntägigen Rennen im indischen Himalaya bekommen, gibt es hier ein Interwiev mit Holger. Für alle MTB-Himalaya Interssierten bietet Chalo! Reisen übrigens ein Rundum-Sorglos Paket inklusive dreitägiger Trekking Tour und Besuch des Taj Mahals an.

    Weiterlesen »

  • Woche 6 – Die Yoga Lehrer Ausbildung in Rishikesh findet ihren Abschluss

    Gestern wurde das Ende der sechs unglaublichen Wochen im Anand Prakash Ashram mit einer feierlichen Abschlussfeier zelebriert. Ich kann es kaum glauben, dass diese intensive lehrreiche Zeit nun tatsächlich vorbei ist.

    Neben der Weiterbildung als Yogalehrerin konnte ich mich auch als Yogini weiterentwickeln und durfte dieses in der wunderbaren Gemeinschaft mit meinen Mitschülern und Lehrern erleben. Gut 1000 Stunden habe ich in dem Ashram gelebt, gelernt, geliebt, gearbeitet und auch hin und wieder etwas gelitten. Davon bestanden 300 Stunden aus intensiven Unterrichtsstunden, Yoga mit Vishwa ji, Mediation, Zeremonien, Kirtan-singen, Mantra chanten und, und, und… Der Rest der Zeit verteilte sich auf Mahlzeiten, Karma Yoga, Selbststudium und tatsächlich auch etwas Schlaf.

    Weiterlesen »

  • Yoga Lehrer Ausbildung in Indien- Woche Nummer 5

    Waren die Anforderungen in den letzten vier Wochen meiner Yoga Lehrerausbildung intensiv, so wurden diese Intensität in der 5. Woche nochmals um ein gutes Stück getoppt.

    Weiterlesen »

  • Eine Mountainbike Etappe der Besonderen Art

    Dezember Kalenderblatt Geschichte Nr. 12

    Dieses Foto entstand am zweiten Tag eines dreitägigen Mountainbike Rennens im letzten Jahr im November.

    Das Rennen führte durch die Bergregion um Dharamshala herum. Dharamshala ist der Ort, wo der Dalai Lama und viele weitere tibetische Flüchtlinge leben.

    Ringsherum erheben sich die hohen Berge des Himalaya, mit vielen kleinen versteckten Tälern und noch kleineren Dörfern zu denen kaum eine Straße, sondern gerade einmal ein kleiner Fußpfad führt.

    Weiterlesen »

  • Woche Vier: Yoga Lehrer Ausbildung in Rishikesh

    Oooooohhhhmmmmmmmm, war das eine Woche!

    Am Montag ging es direkt mit „leerem Magen“ um 5:20 zur Meditation und anschließendend zur Yoga Stunde. Zum Frühstück gab es dann ein letztes Mal den berüchtigten Kichidi mit einer extra Banane. Damit  ist die Darmreinigung cum Fastenkur vom letzten Wochenende beendet. Die folgenden Mahlzeiten haben sich dann während der Woche Schritt für Schritt der ursprünglichen Ashram-Verpflegung angepasst 🙂

    Weiterlesen »

  • Dritte Woche des Yoga Lehrer Kurses in Rishikesh

    Über Kundalini Yoga, Kichidi, die Bhagavad Gita und Darmsanierung

    Technik Unterricht

    Mittlerweile vergehen die Tage sehr schnell. Ich kann gar nicht fassen, dass schon die dritte Woche des Kurses herum ist! Die Hälfte des Trainings ist vorbei. Das Ashram ist tatsächlich zu meinem temporären zuhause geworden. Ich fühle mich pudelwohl und während ich in den letzten Wochen oft erschöpft war und tagsüber ziemliche Stimmungsschwankungen hatte, fühle ich mich nun deutlich energetisierter und ausgeglichener. Weiterlesen »

  • Über Reinigungsmethoden, Rituale und Kekse mit Chai

    Zweite Woche der Yogalehrerausbildung in Rishikesh

    Seit letztem Sonntag ist so viel passiert. Da ist es eine kleine Herausforderung, die letzte Woche mit Worten zu beschreiben. Ich durfte meinen achtundzwanzigstes Geburtstag komplett yogisch  verbringen, habe versucht, ein  meterlanges Baumwollband meine Kehle hinab zu würgen und starrte Minutenlang in die Augen meines Gegenübers. Ich erlebte eine  restaurative Yogastunde  und entdeckte dabei eine ganz neue Welt des Yogas für mich! Direkt am Ganges führten wir eine „ Ahnen-Heilungszeremonie“ durch und haben in einer uralten Höhle meditiert. In jeder morgendlichen Yoga Stunde mit unseren Guru (Lehrer) Vishva ji öffnen sich immer mehr Türen zu einem ganzheitlichen Yoga und zu mir selbst. Weiterlesen »