Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Auf dem Fahrrad durch Kerala

eine vierzehntägige Fahrradreise in Südindien

Fahrradtour in Kerala

Fahrradtour in Kerala

Kerala hat einen großen Vorteil gegenüber anderen Regionen Indiens: Es ist relativ klein und dennoch sehr vielseitig, sodass man keine großen Reisewege zwischen den Orten selbst hat und trotzdem viel sieht! Es ist sogar noch besser: Gerade zwischen den Reisezielen hat man viel zu sehen  und das gelinkt einem am besten bei einer Fahrradtour durch den Staat der Kokosnüsse!

Kerala Fahrradtour

Meist kleine, aber gute Straßen, freundliche Dorfbewohner, viel Landschaft und auch einige auf und ab’s, so in etwa kann man die täglichen Touren beschreiben.

Wer es also gerne sportlich mag und soviel wie möglich von Land und Menschen sehen möchte (abseits der Touristenpfade), für den ist so eine Fahrradreise durch Kerala  genau das Richtige!

Durch die tropische Vegetation Keralas

Durch die tropische Vegetation Keralas

Auch unsere letzte Fahrradtour über Weihnachten uns Silvester hat uns viel Freude bereitet!

Man kann wohl zurecht behaupten, das unsere Reiseteilnehmer Kerala so erlebt haben wie es ist: freundlich, chaotisch, würzig, voller Überraschungen und, und, und!

Es war nicht immer einfach, aber unsere Familie aus Schleswig Holstein hat die Tour mit Bravur gemeistert! Selbst der zehnjährige Anton fuhr den größten Teil der Strecke mit und meisterte sogar den langen Anstieg durch die Western Ghats hoch nach Munnar durch die Teeplantagen!

Anton unterwegs durch Kerala auf dem Fahrrad

Anton unterwegs durch Kerala auf dem Fahrrad

Wem es dann doch einmal zu anstrengend wurde, stieg einfach in unseren Bus um und genoss den Blick aus dem Fenster heraus!

Doch ein paar ehrgeizige Teilnehmer meisterten die kompletten 300 km, wovon einige steil bergauf gingen! Hut ab! Doch wenn die Energie nachließ, half ein kurzer Stop in einem Teeladen mit leckeren Chai oder ein Picknick am Straßenland mit Keksen, Obst und lokalen Spezialitäten!

Eine Keralische Mahlzeit auf dem Bananenblatt

Eine Keralische Mahlzeit auf dem Bananenblatt

Und von Ausblicken hatte man viele: Auf die Tee- und Gewürzplantagen, auf kleine Dörfer, viele Palmen, den Meer und die Backwaters!

Die Backwaters- ein Kanalsystem

Die Backwaters- ein Kanalsystem

Natürlich waren wir nicht nur auf dem Fahrrad unterwegs. Zwischendurch hatten wir viel Abwechslung: Weihnachten verbrachten wir weit oben in Munnar mit einem indischen Festmahl, während Silvester in einem luxuriösen Strandresort zelebriert worden ist! Dazwischen gab es Kochkurse, Elefantenritte, Yoga, ein Besuch einer Gewürzplantage, kleinere Wanderungen und kulturelle Shows! Alles in allem ein sehr intensives Programm mit vielen netten Begegnungen und interessanten Einblicken!

Der Marari Strand- hier verbrachten wir Silvester!

Der Marari Strand- hier verbrachten wir Silvester!

Besonders die kulinarischen Genüsse werden uns lange in Erinnerung bleiben, auch wenn die keralische Küche wohl nicht für jedermann etwas ist!!!! 😉

ein gedeckter Tisch mit keralischen Speisen in einem kleinen Homestay

ein gedeckter Tisch mit keralischen Speisen in einem kleinen Homestay

Vielen Dank an unseren netten und so offenen Gäste, wir hatten großen Spaß mit euch und die Reise wird noch lange in unserer Erinnerung bleiben!