Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Südindische Küche: Keralisches Bohnen Thoran

  

Ein Thoran ist ein südindisches Gemüsegericht, bei der das Gemüse mit geraspelter Kokosnuss und südindischen Gewürzen in Öl gebraten wird. Besonders gut schmeckt es zusammen mit einem Linsengericht zu Reis oder  indischem Fladenbrot.

Die Zubereitung ist unkompliziert und geht schnell!

Ich selbst habe das Gericht in Kerala gelehrt bekommen. Anstelle der Bohnen kann man auch Erbsen, Rote Beete oder Okraschoten verwenden.

Besonders wichtig sind die schwarzen Zwiebelsamen, sowie frische grüne Curryblätter. Erst so erhält das Gericht seinen ganz besonderen Geschmack.

Zutaten für 4 Personen:

3 Esslöffel Öl (wenn möglich Kokosnussöl, kein Olivenöl!)

1 Teelöffel Zwiebelsamen

5 Curryblätter

2 mittelgroße Zwiebeln, gewürfelt

500 Gramm grüne Bohnen, klein geschnitten

1-2 Teelöffel Salz

50 ml Wasser

Für die Paste:

100 Gramm geraspelte Kokosnuss (wenn möglich frisch)

2 -3 Knoblauchzehen

1 kleine Zwiebel

1 Teelöffel gemahlenen Kurkuma

1 Teelöffel Kreuzkümmel Samen

1 grüne Chilischote

Zubereitung:

Das Öl im Wok erhitzen. Nun die Zwiebelsamen und Curryblätter in das heiße Öl geben. – Vorsicht, es kann etwas spritzen.

Sobald die Zwiebelsamen im Öl „zu tanzen“ anfangen, schnell die gewürfelten Zwiebeln dazu geben. Unter ständigem Rühren die Zwiebeln glasig werden lassen und dann die kleingeschnittenen Bohnen mit dem Salz dazugeben und alle Zutaten gut miteinander vermengen. Das Wasser hinzugeben und die Bohnen für 5-10 Minuten abgedeckt garen lassen – hin und wieder sollte das Gemüse umgerührt werden.

Währenddessen die Zutaten für die Paste (geraspelte Kokosnuss, Kurkuma, Kreuzkümmel, Knoblauch, kleine Zwiebel, Chilischote) zusammen in einen Mixer geben und eine Paste herstellen.

Diese Paste nun zu den Bohnen geben. Unter Rühren alles für 5-10 Minuten weiter garen. Fertig!