Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Rezept: gefüllte indische Paprikaschoten

Ich liebe indisches Essen und um ehrlich zu sein, ist das auch ein Grund warum ich schon so lange in Indien bin. Die indische Ernährung passt genau zu mir: vollwertige vegetarische Mahlzeiten, gut gewürzt mit viel Linsen, Gemüse, Reise, Jogurt und selbstgemachtem Brot.

 

Zuerst die Einkäufe auf dem lokalen Gemüsemarkt

Zuerst die Einkäufe auf dem lokalen Gemüsemarkt

Mittlerweile beherrsche ich die Kunst des indischen Kochens auch schon ganz gut und tatsächlich ist die indische Hausmannskost auch nicht sehr kompliziert zuzubereiten. Die einzige Schwierigkeit: Man muss fühlen, wie lange das Gericht kochen muss, wie viele Gewürze man in welchen Mengen hinzu fügen sollte, damit es schmeckt. Das kann etwas ungewohnt für uns Deutsche sein, sind wir es doch gewohnt, genaue Mengen- und Zeitvorgaben zuhaben!

Vor zwei Tagen dann habe ich ein etwas kompliziertes Rezept für die Zubereitung von gefüllten Paprikaschoten ausprobiert. Ich hatte Lust zu kochen und suchte nach einer schönen und etwas anspruchsvollen Beschäftigung für den Abend und hatte sie mit diesem Gericht gefunden!

Hier das Rezept, dass aus 5 Schritten besteht. Zuerst bereitet man die zwei verschiedene Grundsaucen zu. Dann macht man die Füllung für die Paprika Schoten, später füllt man sie und zum Schluss wird die Finale Tomatensauce zubereitet.

Manche der Zutaten sind etwas exotisch. Man bekommt jedoch fasst alle Gewürze im Asia-Laden. Ansonsten kann man das Mango Pulver auch durch etwas Zitronensaft ersetzen und die getrockneten Bockshornklee Blätter können auch weggelassen werden!

Zu dem Gericht passt wunderbar Naan, indisches Brot, Reis oder Fladenbrot.

Hier Das Rezept:

Zutaten (auch für Finale Sauce):
6 mittelgroße Paprikaschoten
2-3 Teelöffel Sahne oder Schmand oder Jogurt
1.5 Teelöffel rotes Chilli Pulver
1/2 Teelöffel Garam Masala Gewürz (indische Gewürzmischung, zu Not durch Curry-Pulver ersätzen)
1 Teelöffel Bockshornklee Blätter (getrocknet)
1 Teelöffel frischer gehackter Koriander
1 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Öl
Salz nach Geschmack

Für die erste Sauce:
2 Zwiebeln in dünnen Scheiben
8-10 Cashew Nüsse
1 Teelöffel Öl

Für die zweite Sauce:
4 Tomaten, gewürfelt
1 Teelöffel Tomatenmark
2 cm Ingwer
4-5 Knoblauch Zehen
1 Teelöffel Koriander Pulver
1/2 Teelöffel Kreuzkümmel Pulver
1/2 Teelöffel Mango Pulver
eine Prise Kurkuma
Salz nach Geschmack
1 Teelöffel Öl

Für die Füllung:

2 mittelgroße Kartoffel, gekocht und gestampft
1/4 Tasse Erbsen
1/4 Tasse fein gewürfelter Paneer Käse, wenn nicht vorhanden: Feta, Mozzarella oder Tofu
2 Teelöffel Frisch gehackter Koriander
1 kleine fein gewürfelte Zwiebel
1/2 Teelöffel Chilli Pulver
1/2 Teelöffel Kreuzkümmel
1/2 Teelöffel Garam Masala
1/4 Teelöffel Mango Pulver oder etwas Saft einer Zitrone
1/4 Teelöffel Kreuzkümmel+1/4 Teelöffel Fenchelsamen
1/4 Teelöffel getrocknete Bockshornklee Blätter
4-5 in größere Stücke gehackte Mandeln
2 Esslöffel Rosinen
Salz nach Geschmack
1 Teelöffel Öl

Zubereitung der ersten Sauce:

  • Einen Teelöffel Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin braun anbraten, dann die gebräunten Zwiebel zur Seite stellen
  • Die Cashews in warmen Wasser für 15 min einweichen
  • Mit etwas Wasser die Zwiebeln und Cashews mit dem Mixer zu einer feinen Paste mahlen

Zubereitung der zweiten Sauce:

  • In einer Pfanne Öl erhitzen und gehackten Ingwer und Knoblauch hinzufügen. Für eine Minute rösten, bis sie braun werden und die gehackten Tomaten zu geben und mit braten bis sich das Öl von der Masse trennt. Koriander Pulver, Kreuzkümmel Pulver, Kurkuma, Mango Pulver, Salz und Tomatenmark hinzufügen und für eine Minute rösten. Das Gemisch kühlen und zu einer glatten Masse pürieren.

Für die Füllung:

  • Kartoffeln kochen und stampfen.
  • Erbsen bissfest kochen.
  • In einer Pfanne Öl erhitzen und in das heiße Öl die Kreuzkümmel und Fenchel Samen braun rösten, die zerstückelten Ceshews und die gewürfelte Zwiebel dazu geben und leicht braun werden
  • Den Kartoffelstampf und die Erbsen dazu geben und die Masse gut mischen
  • Chilli Pulver, Mango Pulver, Kreuzkümmelpulver, Garam Masala, Bockshornklee und Salz dazu geben und für eine Minute mit braten, dann den herd ausschalten
  • Den Käse, Rosinen und Frisch gehackten Koriander dazu geben und alles gut vermischen

Für die gefüllten Paprikaschoten:

  • Die Köpfe der Schoten, die Kerne und das Weiße entfernen
  • Von beiden Seiten die Paprika einölen und in ein mit Alufolie ausgelegtes feuerfestes Backgeschirr geben
  • In alle Schoten erste einen Teelöffel der roten Sauce geben (Sauce 2), dann mit einem Teelöffel der Füllung füllen. Diesen Vorgang immer abwechseln, bis die Paprika zum Schluss mit der Gemüsefüllung geschlossen werden. Durch die Sauce bleibt die Füllung schön
  • Die Füllung mit etwas Butter bepinseln und in den vorgeheizten Backofen bei 180°C für 15 bis 20 min backen, bis die Schoten leicht bräunlich werden

Die Finale Sauce:

  • Einen Teelöffel Öl und Butter in der Pfanne erhitzen und darin die erste Sauce (Zwiebelsauce)für ein paar Minuten rösten
  • Die zweite Sauce (Tomatensauce) dazu geben und solange kochen, bis sich das Öl von der Masse
  • Nun die Sahne oder den Jogurt hinzugeben, sowie Chilli Pulver, Garam Masala, Salz und Bockshornklee und einige Minuten mit köcheln
  • Die Paprika auf einer Servier Platte anrichten und mit Sauce übergießen
  • Alles mit Koriander dekorieren

Guten Appetit!