Chalo! Reisen auf Instagram Chalo! Reisen auf Skype Chalo! Reisen auf FacebookYouTube-Channel von Chalo! Reisen

Interview mit einer indischen Hausfrau aus Delhi

Interview mit Harmeet Khurana, 25 Jahre, angehörige der Sikh Religion

Beim Kochen, Hamreets Haupttaetigkeit

Beim Kochen, Hamreets Haupttaetigkeit

Harmeet ist eine fünfundzwanzigjährige Hausfrau aus Delhi. Sie ist seit 6 Jahren mit ihrem Ehemann Charanjeet verheiratet und hat den dreijährigen Sohn  Angad. Harmeet, die der Sikhreligion angehört, hat mich für ein Interview zu sich nach hause eingeladen, damit ich einen Einblick in das Leben einer Hausfrau aus  der Stadt bekomme.

Als ich ihr Haus betrete, fällt mir sofort die gute Ausstattung, die schöne Dekoration und der viele Platz auf. Hier bin ich eindeutig bei einer reichen Familie gelandet!

Hallo Harmeet, vielen Dank für die Einladung. Deine Wohnung ist toll! Wer wohnt hier alles?

Wir leben in einem Familienverbund. Das heißt, die Söhne leben mit ihren Frauen und Kindern bei ihren Eltern. Meine Schwiegereltern haben ihr eigenes Zimmer mit Bad, der Bruder meines Mannes und seine Frau haben ihr eigenes Zimmer und Badezimmer, sowie  Charanjeet, unser Sohn und ich. Außerdem lebt hier auch Charanjeets Schwester. Sie ist leider nicht verheiratete, da wir aufgrund ihrer Polio Erkrankung keinen Ehemann für sie finden konnten.

Die Damen des Hauses

Die Damen des Hauses und der kleine Angad

War es für dich komisch in diese neue Familie einzuheiraten?

Am Anfang war es ungewohnt, aber was kann ich machen, dass ist nun einmal der normale Weg einer Frau hier und man gewähnt sich daran.

Nun bist du Hausfrau, was hast du gemacht, bevor du geheiratet hast?

Ich bin zur Schule geganegen und habe angefangen zu studieren. Ich wurde mit Charanjeet verlobt als ich 15 War und heiratete ihn dann mit neunzehn. Meine letzten zwei Jahre studierte ich von zuhause aus. Nun habe ich einen Bachelor, aber als Hausfrau keine Verwendung dafür?

Würdest du die Tätigkeit als Hausfrau als Job bezeichnen?

Ja, unbedingt. Ich arbeite rund um die Uhr und habe nie Ferien!

Hamreet macht das Wohnzimmer ordentlich

Hamreet macht das Wohnzimmer ordentlich

Wie sieht denn dein normaler Tagesablauf aus?

Um 7:00 Uhr stehe ich auf. Ich wasche mich, ziehe mich an und lese unser heiliges Sikh Buch. Dann wecke ich mein Kind und meinen Mann. Mit meiner Schwägerin wechsele ich mich täglich mit der Zubereitung des Frühstücks vor, während meine Schwiegermutter für das Mittagessen verantwortlich ist, dass die Männer mit auf die Arbeit nehmen und wir später zuhause esse.

Um 9:00 Uhr gibt es Frühstück, dann fahren die Männer zur Arbeit und Angad geht in den Kindergarten.

Nun mache ich ein wenig Haushalt, räume mein Zimmer auf und gehe manchmal unserer Angestellten zur Hand, die die Wäsche wäscht, das Haus putzt und den abwasch erledigt.

Kleinere Hausarbeiten

Kleinere Hausarbeiten

Ab und zu gehe ich aus mit meiner Schwägerin zum Shoppen oder in den Schönheitssalon oder unser Schneider kommt, zum vermessen um unsere neuen Anzüge zu schneidern.

Einmal im Monat treffe ich mich mit 13 Frauen vom Kitty Club. Für zwei Stunden treffen wir uns, Essen und sammeln monatlich Geld. Jede gibt 3000 Rupies und das ganze Geld geht dann zu einer Frau in dem Monat, die es gerade braucht.

Mein Sohn Angad kommt um 13:00 Uhr von seiner Schule. Dann gebe ich ihm Essen.

Mit meiner Schwägerin und Schwiegermutter esse ich immer  14 Uhr. Dann schlafen wir bis um 18:00 Uhr.

Bevor wir um 19:00 Uhr mit dem Kochen für das Abendessen beginnen (entweder ich oder meine Schwägerin kocht) trinken wir Tee und essen Snacks.

Schwiegermutter und Schwägerin bereiten Snacks vor

Schwiegermutter und Schwägerin bereiten Snacks vor

Um 21:00 Uhr kommen die Männer wieder, dann essen wir zu Abend um 21:30. Bevor ich zu Bett gehe lese ich wieder im heiligen Buch.

Folgst du der Sikh Religion sehr?

Ja, aber nicht komplett. Uns ist nicht erlaubt die Haare zu schneiden. Mein Kopfhaar schneide ich nicht, aber ich zupfe meine Augenbrauen und wachse mich.

Auch bete ich nur zweimal am Tag, normalerweise sollte man das heilige Buch viermal am Tag lesen.

Sikhs, die sich entscheiden ihrer Religion ehrlich und komplett zu folgen, tragen immer ein Messer, einen Kamm und Silberringe mit sich. Sie tragen spezielle Unterwäsche und schneiden sich nie die Haare.

Ich trage nur die Armbänder, für alles andere bin ich noch nicht bereit.

Und was treiben die Männer den ganzen Tag über?

Sie arbeiten alle zusammen in dem Familienbetrieb von 10 Uhr bis 21 Uhr. Sie verkaufen Stoff als Rohware weiter.

So deine Hauptarbeit ist das Kochen. Wo hast du es gelernt?

Von meiner Mutter und Schwiegermutter.

Und was kocht ihr so?

Zum Frühstück gibt es Parantha, dass sind gefüllte Chapathi. Manchmal gibt es auch Eier. Mittag ist immer vegetarisch, da im Laden kein Fleisch aus religiösen Gründen gegessen werden darf.

Abends machen wir in unserer Familie immer etwas mit Fleisch. Die Männer sind Fleischliebhaber und möchten nichts anderes!

Führt dein Mann dich auch aus?

Oh ja, 2-3 Mal im Monat gehen wir essen. Montag ist immer sein freier Tag, dann unternehmen wir entweder was und machen auch den wöchentlichen Einkauf zusammen.

Haarmeet und Charanjeet

Haarmeet und Charanjeet

In den Wintermonaten von Dezember bis Januar sind wir aber damit beschäftigt Hochzeiten zu besuchen, da dies die Zeit der Verehelichungen bei den Sikhs ist.

Dein Mann erledigt die Einkäufe?

Ja, ich schicke ihm per Whatsapp was ich brauche und er besorgt es.

Was trägst du so für Kleidung?

Oft unsere Punjabi Anzüge, die aus langen Oberteilen und engen Hosen bestehen. Ich habe auch viele westliche Kleidung, die ziehe ich dann in den Einkaufcentern an oder auch so.

Harmeet im festlichen Gewand mit ihrer Familie

Harmeet im festlichen Gewand mit ihrer Familie

Saris trage ich zu besonderen Anlässen. Ich habe etwa 30-40 Anzüge.

Vielen Dank Harmeet für das interessante Interview und den besondern Tag!

An diesem Tag hat mich Harmeet und ihre Familie nicht nur sehr neugierig und lieb aufgenommen, sondern mich auch ganz besonders bekocht! Sie bereiteten eine berühmte Afghanische Speise mit dem Namen Ashak zu, machten ein weiteres indisches Gemüsegericht das mit Brötchen gegessen wird (Phao Baje) und servierten mir selbstgemachte Snacks und  indisches Eis.

Indische Spezialitäten werden täglich aufgetischt

Indische Spezialitäten werden täglich aufgetischt

Das Highlight für uns alle, war sicherlich, als sie mich in einer ihrer indischen Anzüge gesteckt haben, mir ein Bhindi (einen roten Punkt) auf die Stirn klebten und mich schminkten und mir die Haare machten. Was für ein Spaß!

Harmeet und ich traditionell gekleidet

Harmeet und ich traditionell gekleidet

Für mich war es etwas ganz besonderes unter Frauen zu sein und von ihnen so freundschaftlich und warm aufgenommen worden zu sein! Vielen Dank dafür!!